Keine Gewinne, aber Steuern gezahlt

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Mit einem Gesellschafterkapital von 25.000 Euro hat die Entwicklungsgesellschaft Nideggen (EGN) vor gut einem Jahrzehnt begonnen.

Nun hat Margit Göckemeyer, die als Bürgermeisterin die Stadt Nideggen in der EGN vertritt, feststellen müssen, dass nur noch einige tausend Euro vorhanden sind, obwohl die Gesellschaft, deren Geschäftsführer ein Mitarbeiter ihrer Verwaltung ist, keine Tätigkeiten vorzuweisen hat.

Das Kapital schmolz, weil über Jahre keine Steuererklärungen erfolgten und das Finanzamt den Gewinn der Gesellschaft schließlich schätzte und Zahlungen einforderte. Diese Zahlungen erfolgten denn auch - obwohl keine Gewinne erzielt wurden.

Nun steht die Aufarbeitung des Geschäftsgebarens der Entwicklungsgesellschaft an, die nach einem Ratsbeschluss aufgelöst werden soll. Die Bilanzen der Jahre 2004 bis 2007 sind mittlerweile erstellt und veröffentlicht worden. An den Zahlenwerken von 2008 und 2009 wird noch gearbeitet.

„Wir arbeiten daran, wirklich alles bis ins kleinste Detail aufzuklären”, betonte die Bürgermeisterin. So soll geklärt werden, wie viele Euro wohin geflossen sind und ob es möglich ist, Gelder wieder wieder zurückzufordern. Doch weist Margit Göckemeyer auch daraufhin, dass der Rückzahlung möglicherweise Fristen entgegenstehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert