Fluch der Karibik Freisteller Jack Sparrow Kino

Kapellenwettstreit stimmt auf Kinderkarnevalszug ein

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
6920701.jpg
Auch die Echtzer Seeehexen sind wieder beim Kinderkarnevalszug mit von der Partie, erstmals auch mit einer kleinen Tollität. Foto: ja/Archiv

Düren. Kinderprinzessin Jana I. und rund 1400 Kinder aus Schulen und Vereinen fiebern dem 26. Januar entgegen. Am letzten Sonntag des Monats zieht schon traditionell der Dürener Kinderkarnevalszug durch die Straßen der Innenstadt, organisiert vom gleichnamigen Verein.

Bei der achten Auflage werden wie im Vorjahr wieder rund 2100 Teilnehmer erwartet. Organisator Michael Linn kündigt bis zu 60 Gruppen an, darunter 20 Musikkapellen und eben 1400 bunt kostümierte Jungs und Mädchen – Matrosen, Raumfahrer, Gespenster, tanzende Luftballons und vieles mehr.

Die Gruppen haben sich in den vergangenen Wochen kräftig ins Zeug gelegt. Zwei Prinzenwagen werden mit von der Partie sein, einer mitten im närrischen Lindwurm mit den kleinen Tollitäten aus Echtz, Drove und Rommelsheim. Und als Höhepunkt und Abschluss natürlich der Wagen mit der Dürener Kinderprinzessin Jana, die vom Verein Dürener Kinderkarnevalszug gestellt wird.

Und wie bei den bisherigen Zügen wird alles wieder komplett über Sponsoren finanziert – vom Wurfmaterial für die Kinder bis zu den Gagen der Musikkapellen aus nah und fern. „Das Engagement der Einzelhändler, der Wirtschaft und vieler Privatleute ist ungebrochen“, freut sich Michael Linn.

Der Tag beginnt um 11.30 Uhr im Haus St. Anna, wenn Bürgermeister Paul Larue Kinderprinzessin Jana I. im Rahmen eines kleines Empfangs den Schlüssel zum provisorischen Rathaus überreicht. Ein Musikerwettstreit auf dem Marktplatz schließt sich an. Und auch nach dem rund zwei Stunden dauernden Zug gibt es dort weiter „Kölsche Tön“ mit der Gruppe „Määt nix“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert