KAL-Verbot: Durchsuchungen im Dürener Land

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
Diese Funde kamen bei den Durc
Diese Funde kamen bei den Durchsuchungen zu Tage. Foto: Roeger

Düren/Stolberg. Hunderte Polizeibeamte haben am Donnerstagmorgen nach dem zuvor verhängten Verbot rechtsextremer Vereine in NRW im ganzen Land Häuser durchsucht.

Um das Verbot der Kameradschaft Aachener Land (KAL) durchzusetzen, fanden auch in unserer Region mehr als 40 Hausdurchsungen statt, drei davon in Düren, eine in Niederzier, zwei in Nörvenich und zwei in Vettweis.Die Polizei stellte dabei unter anderem Computer, Datenträger und Mobiltelefone sicher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert