Kätzchen Schlinge umgelegt: Belohnung ausgesetzt

Letzte Aktualisierung:

Merode. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung hat der Verein Katzen in Not in der Straße Auf dem Kamp in Merode ein neun Monate altes, schwarz-grau getigertes Kätzchen eingefangen, dem ein Unbekannter offenbar bereits vor Wochen eine Drahtschlinge um den Hals gelegt hatte.

Das Kätzchen wurde umgehend zum Tierarzt gebracht, der die Schlinge entfernte. Der Draht war bereits eingewachsen. Wachstumsbedingt hatte sich der Draht immer enger um den Hals der Katze gelegt. Ein qualvoller Tod durch langsames Ersticken oder Verhungern wäre die Folge gewesen.

Nach dem Entfernen der Drahtschlinge war klar, dass es sich um eine von Hand gefertigte handelt, die dazu geeignet ist Tiere zu fangen und zu strangulieren. Da eine solch brutale Vorgehensweise einen Straftatbestand erfüllt, wurde Anzeige erstattet.

Die Tierrechtsorganisation PETA hat eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen. Hinweise an 0173/6575668 (PETA) oder 02423/2011 (Polizei Langerwehe).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert