Käthe Hofrath erhält den Ehrenring der Stadt

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
Im Rahmen einer Sondersitzung
Im Rahmen einer Sondersitzung des Rates verlieh Bürgermeister Paul Larue gestern Käthe Hofrath den Ehrenring der Stadt Düren. Foto: Abels

Düren. In Anerkennung ihrer hervorragenden Verdienste im politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Leben hat Bürgermeister Paul Larue am Donnerstagabend Käthe Hofrath den Ehrenring der Stadt Düren verliehen.

Der Bürgermeister würdigte die 81-Jährige als Kämpferin mit versöhntem Herzen, die in ihrer langen kommunalpolitischen Arbeit Bodenständigkeit mit Weitblick kombiniert habe, und als Realistin mit Blick für das Machbare, tief verwurzelt im Birkesdorfer und städtischen Leben.

CDU-Fraktionschef Karl-Albert Eßer sprach von einer verdienten Anerkennung für eine politische Lebensleistung. Seit 43 Jahren ist Käthe Hofrath im Dienst der Allgemeinheit tätig, zunächst als Gemeinderatsmitglied in Birkesdorf, von 1975 bis 2009 als Ratsmitglied in Düren, bis heute noch als Sachkundige Bürgerin.

„Sie sind sicherlich die Grande Dame der Dürener Politik, die sich vor allem den Schwächeren in unserer Stadt zugewandt hat”, hob Eßer hervor. Käthe Hofrath war unter anderem Gründerin des Behindertenbeirates, dem sie 25 Jahre lang vorstand, gründete 1980 den Freundeskreis für psychisch und geistig Behinderte und sorgte im Forensikbeirat für ein gutes Miteinander zwischen Klinik und Bevölkerung.

„Sie verkörpern CDU-Politik, so wie ich sie mir immer wünsche”, betonte Eßer, „nicht abgehoben, sondern bodenständig, orientiert an den Menschen und von daher sozial angelegt”. Er charakterisierte die Geehrte als sachorientiert-hartnäckig, verlässlich-offen und temperamentvoll-präsent.

Der Ehrenring der Stadt Düren wird an höchstens zehn lebende Träger verliehen. Mitglieder des Rates können erst nach ihrem Ausscheiden ausgezeichnet werden. Käthe Hofrath ist erst die achte Trägerin seit 1972.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert