Nideggen - Kabarett: „Scher dich zur Eifel“, da ist immer was los

Kabarett: „Scher dich zur Eifel“, da ist immer was los

Letzte Aktualisierung:
9826661.jpg
Mit „Scher dich zur Eifel“ gastieren die beiden Eifelkabarettisten Achim Konejung und Hubert vom Venn in Nideggen.

Nideggen. Mit ihrem neuen Programm „Scher dich zur Eifel“ gastieren die Kabarettisten Achim Konejung und Hubert vom Venn am Donnerstag, 16. April, ab 19.30 Uhr in Nideggen im Ausstellungsraum des Atelierhauses Götze, Zülpicher Straße 12.

Zum Inhalt: Ob Städter, Holländer oder Düsseldorfer – alle suchen nach der heilen Welt, und glauben, sie in der Eifel gefunden zu haben. Dort angekommen stellen die Fremden dann fest: Skandale wie den Flughafen Berlin-Brandenburg gibt es auch da, wo Steuergelder – so singen es die Vögel von den Dächern – in Ordensburgen versenkt werden.

Und es kommt noch schlimmer! Die faszinierenden Vulkankuppen werden weggesprengt, Autobahnlücken nicht geschlossen und Moselbrücken in den Sand gesetzt. Könnte das an Schlitzohren in der Politik liegen?

Und was machen diese Städter? Sie drängen in die Gemeinderäte und wollen die Welt, in diesem speziellen Fall die Eifel, retten. Schon ist der Streit programmiert, Städter gegen Eifeler, Einheimische gegen „Fremde“, Verschwörungstheorien gegen Thekenwahrheiten. Kurzum: Biokost gegen Schweinegülle.

Im verbalen Duell treten an: Achim Konejung, Träger des Deutschen Kleinkunstpreises, „Lowländer“ und gebürtiger Krefelder (bei Düsseldorf), gegen das Eifeler Kabarett-Urgestein Hubert vom Venn, dem „Highländer“ aus dem geheimnisvollen Moor.

„Scher dich zur Eifel“ ist das dritte gemeinsame Programm, seitdem sich Achim Konejung, der lange Bärtige mit dem Klavier, und Hubert vom Venn, der kurze Bärtige mit dem schwarzen Hut, 2012 spontan auf der Bühne zusammengeschlossen hatten.

Fazit: eine Eifel-Komödie wie der „Ring, der Nie-Gelungen“.

Weitere Information gibt es unter Telefon 02427/901211.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert