Juspo Wenau stehen wohl zwei Relegationsspiele bevor

Von: dma
Letzte Aktualisierung:

Dueren. Fußball: B-Junioren unterliegen in der Bezirksliga Alemannia Aachen II 1:5. Niederaus U14 verliert Platz drei an Rheinsüd Köln.

A-Junioren-Bezirksliga:

FC Hürth – Jugendsport Wenau 2:1 (2:0): Nach dem zweiten sieglosen Spiel beträgt der Rückstand auf den weiter konstant punktenden Ersten Ahrem nun sechs Punkte für den Zweiten Wenau. Das dürfte an den drei ausstehenden Spieltagen nicht aufzuholen sein. Nach wie vor ist die Mannschaft gebeutelt von Verletzungen, auch in Hürth (Tabellenfünfter) mussten wieder Spieler aus der U17 beginnen.

Der FC war am Ende der verdiente Sieger. In der 17. Minute fiel das 1:0. Joseph Mbuyi, Torjäger Nummer eins der Jugendsportler, glich in der 52. Minute mit seinem 25. Saisontor zwar aus, aber Hürth gelang postwendend der Treffer zur zweiten Führung (55., 2:1). Dabei blieb es dann.

B-Junioren-Bezirksliga

Jugendsport Wenau II – Alemannia Aachen II 1:5 (1:1): Um auch in der nächsten Saison eine U15 in der Bezirksliga an den Start zu schicken, wird es in ein paar Wochen wohl zweier Relegations-Spiele bedürfen. Drei Spieltage vor Schluss ist der JSW auf Rang drei abgerutscht, die Direktqualifikation ist jetzt drei Zähler entfernt.

Der Auftritt gegen die Alemannia war in der ersten Halbzeit kämpferisch tadellos, den frühen Rückstand aus zumindest abseitsverdächtiger Position (7.) glich Rick Gülpen mit seinem Tor zum 1:1 in der 21. Minute aus. Nach der Pause und einer Roten Karte gegen die Hausherren (51.) bestimmte Aachen das Geschehen.

U14-Mittelrheinliga:

FC Rheinsüd Köln – FC Düren-Niederau 4:1 (3:0): Für den FCN ging es darum, den dritten Platz in dieser Partie gegen den Vierten aus Rodenkirchen zu behaupten. Ein Punkt hätte gereicht, aber nach einer fehlerhaften ersten Hälfte und Kölner Toren in den Minuten 2, 23 und 35 war dieses Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Luca Brammertz verwandelte zwar einen Elfmeter zum 1:3-Anschluss (42.) und ein schneller zweiter Treffer hätte noch einmal für Spannung gesorgt, aber das nächste Tor reklamierte wieder Rheinsüd für sich.

C-Junioren-Bezirksliga:

FC Niederau – SV Wachtberg 7:1 (3:1): Es war ein ungleiches Duell, das der Tabellenführer und das Schlusslicht ausfochten. Per Doppelschlag brachten Bleon Selimi und Tim Stumpf die Hausherren mit 2:0 in Führung (10., 11.), aber der SV kam in der 13. Minute fürs Erste auf 2:1 heran. Selimi behielt bei einem Elfmeter in der 25. Minute die Nerven und bereitete den Weg für die weiteren Tore nach der Pause. Stumpf traf noch zwei weitere Male, zuerst zum 4:1 (43.), später zum 6:1 (56.). Für das 5:1 war David Formann verantwortlich, das Endergebnis erzielte Fynn Koch.

CfB Ford Niehl – Jugendsport Wenau 1:6 (1:3): Der kaum minder deutliche Sieg des JSW war da schon überraschender, hatte Niehl vor der Partie doch drei Zähler mehr auf dem Konto. Der eine Treffer der Hausherren war jener zum 1:2 in der 32. Minute, noch vor der Pause kam der JSW zum 1:3. Rayc Müller steuerte drei Treffer bei, Shadrac Futi, Denis Gartwitsch und Amon Simunovic je einen.

U14-Bezirksliga:

Jugendsport Wenau – FV Wiehl 3:1 (0:1): In der ersten Halbzeit waren es noch die Gäste, die das Geschehen bestimmten. Ihr 1:0 in Minute 17 entsprang einem Freistoß vom Strafraumeck. Was dann folgte, waren die wohl besten Wenauer 35 Minuten der bisherigen Saison. Nach Vorarbeit von Rico Akano gelang Nico Eichberg das 1:1 (39.), bevor Kerem Kalayci einen Freistoß an der Mauer vorbei schlenzte zur Führung (49.). Eichberg setzte mit dem 3:1 in der 69. Minute noch einen drauf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert