„Junges Theater Düren“ spielt „Andorra“ im Rahmen der Kulturtage

Letzte Aktualisierung:
14223501.jpg
Markenzeichen der Gruppe ist es, kreativ mit der literarischen Spielvorlage umzugehen.

Dueren. Das „Junge Theater Düren“ unter der Leitung von Ursula Keppler zeigt am Freitag, 24. März, am Sonntag, 26. März, und am Montag, 27. März, jeweils um 19 Uhr, im Rittersaal auf Schloss Burgau „Andorra“, in einer Inszenierung nach Max Frisch.

Die Aufführung am Montag findet im Rahmen der „Lions- Kulturtage“ statt. 2001 gründete Ursula Keppler eine Theater-AG am Wirteltor-Gymmasium, aus der 2009 in Kooperation mit dem Spielpädagogischen Dienst der Stadt Düren und dem „Komm“-Zentrum das „Junge Theater Düren“ hervorging.

Markenzeichen der Gruppe ist es, kreativ mit der literarischen Spielvorlage umzugehen. „Andorra“ setzt sich mit Vorurteilen auseinander, mit den Folgen von Ausgrenzung und Rassismus. Die Inszenierung sieht unter anderem den Einsatz eines theatralen Chors vor, der das Misstrauen der Andorraner, ihre Angst vor dem Fremden und ihre Unfähigkeit, die eigene Schuld zu erkennen, deutlich macht.

Eintrittkarten für fünf und acht Euro gibt es im iPunkt, Markt 6, Telefon 02421/252525 .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert