Düren - Junge Fechter verpassen das Podest in Mülheim nur knapp

Junge Fechter verpassen das Podest in Mülheim nur knapp

Letzte Aktualisierung:
sp-fächten-bu
Uberzeugte mit guten Resultaten: der Nachwuchs der Dürener Fechter.

Düren. Beim Qualifikationsturnier des rheinischen Fechterbundes haben sich die zehn mitgereisten Sportler des Dürener Fechtclubs durchweg stark präsentiert. Unter den Augen ihrer Trainer Paul Schmalbein und Carsten Muschenich verpassten drei Fechter nur knapp das Podest.

Bei den Schülern war dies Dorian Belz, der nach einer starken Vorrunde im jüngsten Starterfeld in der Finalrunde eine Niederlage zu viel kassierte und undankbarer Vierter wurde. In der A-Jugend landeten Lea Müller und Fabian Brümmer jeweils auf dem fünften Rang.

Bei den Herren überstand lediglich Niklas Flosdorf die Vorrunde nicht. Drei Treffer fehlten ihm am Ende zum Weiterkommen, er wurde 21. In der folgenden Zwischenrunde erwischte es Carlos Pütz, der als 18. ebenfalls knapp den Einzug unter die letzten 16 verpasste. Hier kam das Aus für Adrian Rey nach zwei langen Gefechten über 15 Treffer.

Im letzten Kampf konnte er auch noch lange mithalten, zur ersten Pause stand es noch 8:8. Doch dann zeigte sein Gegner mehr Routine und konnte das Gefecht für sich entscheiden. Im jüngeren B-Jugendjahrgang kam das Aus für Leyla Aydin nach zwei K.o.-Gefechten, in denen sie sich aber dennoch gut präsentierte und den 12. Platz sicherte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert