Düren - Junge durch die Luft geschleudert

Junge durch die Luft geschleudert

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Vermutlich weil er nicht auf den Autoverkehr achtete, ist ein neunjähriger Radfahrer am Mittwochnachmittag beim Überqueren eines Fußgängerweges angefahren worden.

Der Junge musste mit Kopf- und Rückenverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Gemeinsam mit seinem älteren Bruder war das Kind gegen 17.30 Uhr auf der Scharnhorststraße unterwegs. In Höhe der Fröbelstraße wollten die Beiden mit ihren Rädern einen Fußgängerüberweg benutzen.

Der Ältere fuhr voraus, der Jüngere achtete nach Angaben von Zeugen jedoch nicht auf den Verkehr, sondern fuhr ohne anzuhalten seinem Bruder hinterher.

Das überraschte einen 32-jährigen Pkw-Fahrer aus Frechen, der über die
Scharnhorststraße aus Richtung Roonstraße angefahren kam. Er erwischte den Jungen samt Rad, der dadurch durch die Luft geschleudert wurde und hart auf dem Asphalt aufprallte.

Dabei stieß das Rad gegen die Fahrertür eines 29-jährigen Autofahrer aus Düren, der zuvor noch rechtzeitig bremsen konnte. Es entstand ein leichter Sachschaden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert