Jugendsport Wenaus B-Junioren schlagen Fortuna Köln

Von: dma
Letzte Aktualisierung:

Dueren. In den Mittelrheinligen der Fußball-Junioren lässt Wenaus B-Jugend mit einem Sieg über Fortuna Köln aufhorchen.

A-Junioren-Mittelrheinliga

FC Düren-Niederau – FC Pesch 3:1 (1:1): Niederaus U19 kam nicht gut hinein in die Partie. Die Gäste erzielten mit ihrer ersten Torchance in der neunten Minute das 1:0 und waren bis etwa zur 30. Minute in einer fahrigen Anfangsphase die etwas bessere Elf. Mit der ersten „Halbchance“ wachten die Gastgeber plötzlich auf, sie schalteten schneller offensiv um und eine Minute vor der Pause nutzte Ryusei Hae einen Elfmeter zum 1:1.

Nach der Pause standen die Niederauer nicht nur deutlich besser geordnet, es häuften sich auch die guten offensiven Momente. Fabian Welter profitierte in der 70. Minute von einem Pass des Kollegen John Ezomon und traf zum 2:1. Felix Faure markierte fünf Minuten später mit einem sehenswerten Kopfball das 3:1, und FCN-Trainer Leif Lennartz verbuchte einen „klassischen Arbeitssieg“.

Jugendsport Wenau – SV Bergisch Gladbach 1:3 (1:3): Der Start des JSW gegen den Tabellenführer war noch sehr konzentriert und druckvoll. Marc Storms brachte die Gastgeber in der 13. Minute in Führung, aber dann verspielten die Wenauer den Vorsprung ziemlich fahrlässig, weil sie zu viele individuelle Fehler machten. Das führte zum 1:1 vier Minuten nach Storms‘ Treffer, zum 1:2 in der 26. und zum 1:3 in der 34. Minute. Keine zehn Minuten später, alles also noch in der ersten Hälfte, verschossen die Jugendsportler einen Elfmeter.

Trotz einiger weiterer Gelegenheiten auf beiden Seiten sollte in den zweiten 45 Minuten dann kein weiteres Tor mehr fallen, das wurde spätestens zur Gewissheit, als ein JSWler Mitte der zweiten Halbzeit auch den zweiten Strafstoß verschoss.

B-Junioren-Mittelrheinliga:

Fortuna Köln – Juspo Wenau 1:2 (0:0): Wenaus U17 gewann auch das dritte Auswärtsspiel der Saison. Auch in der ersten, noch recht chancenarmen Hälfte brachten die Hausherren ihr laufintensives Spiel zur Geltung. Das erste Tor gelang aber der Fortuna aus dem Gewusel heraus nach einem Standard neun Minuten nach der Pause. In der ersten Szene danach folgte die Wenauer Antwort, als Marcello Lürkens Lionel Kabuya bediente und dieser überlegt zum 1:1 ins lange Eck abschloss. Ein paar Minute später traf Noel Dickmeis nur den Pfosten. In der Nachspielzeit aber traf er zum umjubelten Siegtreffer.

SV Berg. Gladbach – FC Düren-Niederau 5:1 (2:0): Der SV, nicht zu Unrecht Zweiter, war im schnellen Umschalten besonders stark und sorgte mit seinen beiden Treffern bereits vor der Pause für eine Art Vorentscheidung. Wäre der FCN ähnlich abgezockt gewesen, wäre es eine engere Partie geworden, aber die Gäste ließen vier, fünf hochkarätige Chancen liegen, die der dribbelstarke Oruc Karanfil heraufbeschwor. Zwei Minuten später fiel der dritte Treffer der Gastgeber.

Danach erzielte der SV schnell das 4:0 (44.) und 5:0 (49.), Nico Heuser war eine Viertelstunde vor Schluss immerhin noch der Ehrentreffer zum 5:1 vergönnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert