Düren - Jugendlicher schlägt im Holzbendenpark auf Opfer ein

Jugendlicher schlägt im Holzbendenpark auf Opfer ein

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Schlägerei Prügel Faust Gewalt Polizei Überfall Foto Karl-Josef Hildenbrand dpa
Umstehende Personen schienen den Streit zu beobachten und schlichten zu wollen. Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Düren. Ein 20-Jähriger ist am Mittwochabend im Holzbendenpark in Düren von einem Jugendlichen angegriffen und geschlagen worden. Der Täter wurde kurze Zeit später ermittelt, das Opfer musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Laut Polizeibericht bemerkten Zeugen gegen 18.20 Uhr am Mittwochabend bei ihrem Spaziergang in dem Park in Düren, dass ein Mann auf einen weiteren, am Boden liegenden Mann einschlug. Umstehende Personen schienen den Streit zu beobachten und schlichten zu wollen.

Als die beiden Zeugen näher kamen, entfernten sich der Schläger sowie die übrigen Anwesenden vom Tatort. Die Polizei traf kurze Zeit später ein und konnte das Opfer zum Geschehen befragen. Bei dem Geschädigten handelte es sich um einen 20 Jahre alten Mann, der keine genauen Angaben zur Ursache des Übergriffs machen wollte. Er musste zur ambulanten Versorgung seiner Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zur gleichen Zeit fahndeten weitere Beamte nach den flüchtigen Personen und dem mutmaßlichen Täter. In der Rütger-von-Scheven-Straße konnten zunächst zwei der Gesuchten angetroffen werden, die weitere Zeugen des Vorfalls waren. Aufmerksame Passanten wiesen die Polizisten dann darauf hin, dass sich zwei weitere Männer in einem nahegelegenen Gebüsch versteckt hielten.

Die Beamten beendeten das Versteckspiel und stellten die Personalien fest. Ein 16-Jähriger konnte als Täter identifiziert werden, da sein T-Shirt deutliche Blutspuren aufwiesen, die vom Opfer stammten. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Jugendliche keine Aussage zum Vorwurf der Körperverletzung machen, da er kein Deutsch sprach. Er wurde zur Polizeiwache Düren gebracht und wurde noch am Mittwochabend wieder entlassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert