Jugendfußball-Bezirksliga: Benjamin Bilalagic trifft dreifach gegen Niederau

Von: dma
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Jugendsport Wenau gewann das wichtige Derby bei den U15-Junioren in Niederau, und auch einen Jahrgang darunter hat Wenau momentan knapp die Nase vor den Dürenern.

A-Junioren-Bezirksliga

Der FC Niederau konnte sein Spiel am Samstag gegen Tabellenführer Wegberg-Beeck nicht austragen. Der Grund: Einer der Flutlicht-masten war defekt, was das für 18.15 Uhr angesetzte Spiel un-möglich machte.

SSV Rot-Weiß Ahrem – Jugendsport Wenau 4:3 (1:2): Mit der dritten Niederlage in Folge verabschiedet sich der JSW erst einmal aus der oberen Tabellenhälfte und ist jetzt Neunter. In Ahrem, in diesem Jahr als Fünfter überraschend weit oben mit dabei, hatten die Gäste nicht nur mit einem aufgrund von Verletzungen dezimierten Kader zu kämpfen. Auch durch eine Reihe individueller Fehler gerieten sie in der zweiten Hälfte ins Hintertreffen. In Durchgang eins waren die Jugendsportler noch die leicht bessere Mannschaft und führten mit 2:1. Joseph Mbuyi hatte die Gäste in Minute vier das erste Mal in Front gebracht, Roussel Akawako per Elfmeter eine knappe Viertelstunde später das zweite Mal. Dazwischen hatten die Hausherren ausgeglichen (6.). Dann schlichen sich beim JSW zu viele Fehler ein, die Ahrem nutzte, um das Spiel mit Treffern in der 64., 66. und 84. Minute komplett zu drehen. Math Aikins erzielte eine Minute nach dem 2:4 den Anschlusstreffer. Es reichte nicht mehr für das 4:4, was durchaus verdient gewesen wäre.

C-Junioren-Bezirksliga

FC Düren-Niederau – Jugendsport Wenau 1:3 (1:2): Im nach wie vor engen Rennen um die ersten drei Plätze der Sechsergruppe, die berechtigen, im Frühjahr an der Mittelrheinliga teilzunehmen, hat sich Wenau jetzt die bessere Aus-gangsposition erarbeitet. Schon vor dem Derby hatten die Jugend-sportler vor dem FCN gelegen, wenn auch nur knapp mit einem Punkt. Nun ist Wenau Zweiter mit zwölf Zählern, Niederau Vierter mit acht und an den letzten drei Spieltagen bis Weihnachten darauf angewiesen, dass die Konkurrenz patzt. Den deutlich besseren Start in diesen Lokalkampf hatten die Gäste, die immer wieder Bälle eroberten und schnell nach vorne spielten. Es waren erst zehn Minuten gespielt, da führte der JSW schon mit 2:0 dank zweier Treffer von Benjamin Bilalagic. Die Gäste, auch körperlich überlegen, ließen im ersten Durchgang nicht viel zu. In der 26. Minute kam der FCN durch ein Tor von Joel Saengersdorf doch auf 1:2 heran. Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatten die Hausherren ihre beste Phase mit zwei, drei guten Gelegenheiten. Einmal mehr haperte es an der Effektivität. Statt des Ausgleichs fiel in der 65. Minute mit dem 1:3 die endgültige Entscheidung. Wieder war Bilalagic der Torschütze, ohne Zweifel der Akteur, der dem Derby seinen Stempel aufdrückte.

U14-Bezirksliga

Jugendsport Wenau – Germania Dürwiß 2:0 (1:0): Dank sieben Punkten in einer für den Jugendfuß-ball ungewöhnlichen englischen Woche haben sich die Jugendsportler in eine blendende Ausgangsposition gebracht, sind Zweiter und können vielleicht sogar Meister werden. Nach dem Derby gegen den FC Niederau am vorletzten Sonntag (1:1) gewannen die Wenauer am vergangenen Mittwoch 3:1 in Broichweiden und nun auch ziem-lich souverän gegen Dürwiß. Spie-ler der Partie war Leon Selimi, der nach einer halben Stunde das 1:0 erzielte und zwölf Minuten später Treffer Nummer zwei zum 2:0 folgen ließ. Bis zum Ende brannte nichts mehr an.

FC Düren-Niederau – Euskirchener TSC 4:0 (1:0): Am vergangenen Donnerstag, einen Tag also nach dem Wenauern, machte auch der FCN einen großen Schritt in Richtung Mittelrheinligaqualifika-tion. Dank des nie wirklich ge-fährdeten Sieges, bei dem sich die Überlegenheit aber erst nach der Pause in ein standesgemäßes Er-gebnis niederschlug, geht der FCN als Dritter in die letzten Wochen der Herbstrunde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert