Gürzenich - „Jüzzenije Plüme“: Der Ehrenpräsident ist gerührt

„Jüzzenije Plüme“: Der Ehrenpräsident ist gerührt

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
13776219.jpg
Die Geehrten Winni Schmitz, Jenny Kempen und Dietmar Schaefer (Mitte), flankiert von dem Vorstand sowie dem RVD-Präsidenten Heribert Kaptain.

Gürzenich. Fast voll besetzt war das Gürzenicher Festzelt, als die KG „Jüzzenije Plüme“ die Tore zur Gala- und Kostümsitzung geöffnet hatte. Über 620 Narren hatten den Weg ins Festzelt gefunden, um eine der wenigen großen und kostenfreien Sitzungen zu erleben.

Neben reichlich Musik und Tanz nahmen sich die „Plüme“ dabei auch Zeit für einige besondere Ehrungen. Als Höhepunkt überreichte der Vorstand dem sichtlich gerührten Ehrenpräsidenten Winni Schmitz den höchsten Vereinsorden, den Erich-Sanfleber-Gedächtnisorden.

„Dieser Typ ist seit 45 Jahren im Verein und hat hier vom Kinderpräsidenten bis Prinzen schon so ziemlich alles gemacht“, freute sich der Vorsitzende Toni Rosarius bei der Übergabe des Ordens. Ebenfalls sichtlich gerührt war auch Jenny Kempen, die für über 25 Jahre als Tänzerin und Trainerin vom Bundesverband das BDK-Treueabzeichen verliehen bekam. Der Vorsitzende des Elferrats, Dietmar-Schäfer, freute sich zudem über den RVD-Orden des Regionalverbandes in Bronze aus den Händen von RVD-Präsident Heribert Kaptain.

Aus den eigenen Reihen konnten die „Plüme“ ihren Gästen viel Tanz bieten. So traten die eigenen Jugendgruppen und das Jugendmariechen Mila Kaufer sowie die Aktivenmariechen Rikka Rosarius und Jasmina Wolters auf. Begeistert wurden auch die Erwachsenen-Tanzgruppen der „Plüme-Girls“ und „Plüme-Stars“ sowie natürlich das Männerballett „Los Krawallos“ empfangen. Darüber hinaus tanzten die „Kölner Rheinveilchen“ für die Narren.

Als Büttenredner erntete „Et Lisbeth“ aus dem benachbarten Derichsweiler stehende Ovationen. Musikalisch standen die „Echte Fründe“ sowie „Bruce Kapusta“ auf der Bühne, auch das Traditionscorps der „Altstädter“ aus Köln sorgte für Stimmung mit Musik und Tanz. Insgesamt freute sich die KG über eine gut besuchte Sitzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert