Jürgen Drews wird das Kornfeld einfach nicht los

Von: Stephan Vallata
Letzte Aktualisierung:
kornfeld0503_bu
So macht man das: Auch nach Jahrzehnten in der Schlagerbranche zieht Jürgen Drews sein Ding durch - so wie im Stadtcenter Düren. Foto: Vallata

Düren. Die Männer schauen grimmig in die Menge. Sie tragen dunkle Anzüge und einen Knopf im Ohr. So haben Leibwächter auszusehen. Ihr Erscheinungsbild drückt aus: Die Lage ist unter Kontrolle. Noch tobt die Menge nicht.

Sie hat auch keinen Grund dazu. Die kleinen Bühne zwischen den beiden Rolltreppen im Stadtcenter bleibt verwaist. Wo steckt Jürgen Drews?

„Der lässt sich aber Zeit”, entfährt es einer Frau in mittleren Jahren, die sich mit ihrer Tochter ganz weit vorne postiert hat. „Dann hätte ich auch nochmal zur Toilette gehen können.” Ihre Geduld zahlt sich schließlich doch noch aus. „Hallo, hier ist Onkel Jürgen”, schallt es unvermittelt aus den Lautsprechern. „Seid ihr auch alle da?” Die Menge johlt. Die Menge applaudiert.

Zuerst schwebt nur seine Stimme im lichten Oval des Einkaufszentrums. Ihr Besitzer bleibt zunächst unsichtbar - bis ihn die ersten Schaulustigen oben in der Galerie erspähen. Jürgen Drews gibt der Menge, wonach die Menge verlangt: „Ein Bett im Kornfeld” singt er mit der Professionalität eines abgeklärten Schlagerroutiniers. Was muss, das muss.

Jürgen Drews ist gekommen, um die Werbetrommel für sein neues Album zu rühren - auf eigene Kosten, wie er mehrfach betont. Seine Unterschrift mag er nur gegen Vorlage der CD leisten. Die gibt es natürlich vor Ort zu kaufen. Einer der Leibwächter hält sie zu Demonstrationszwecken in die Höhe und schaut gar nicht mehr so grimmig. „Willkommen auf dem Traumschiff, ich bin der Kapitän”, singt Jürgen Drews derweil. Die Menge muss bei Laune gehalten werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert