„Joy of Gospel“: Kraftvoll, fröhlich und sehr gefühlvoll

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Das Jahreskonzert des Langerweher Chores „Joy of Gospel“ ist aus dem Kulturkalender der Töpfergemeinde längst nicht mehr wegzudenken. Bereits zum achten Mal präsentieren die rund 50 engagierten Sänger am Sonntag, 13. März, unter der Leitung von Darnita und Kirk Rogers in der Schlicher Pfarrkirche ihr Können. Und die Zuschauer können sich auf einige Neuheiten freuen.

„Wir haben intensive Gespräche und Diskussionen mit unseren Chorleitern geführt“, sagt Chor-Pressesprecher Jürgen Hüftle. „Darnita und Kirk Rogers sehen in unserem Chor viel Potenzial, und sie haben einen hohen Anspruch. Sie wollen, dass sich unser Chor qualitativ weiterentwickelt. Und wir wollen diesen Weg mit den beiden weiterentwickeln.“

Seit drei Jahren sind Darnita und Kirk Rogers, die aus Georgia in den USA stammen, für die musikalische Leitung des Chores verantwortliche. Und seitdem hat sich „Joy of Gospel“ dem „Black Gospel“ und dem „Authentic American Gospel“ verschrieben. Jürgen Hüftle: „American Gospel meint die in den amerikanischen Gospelkirchen verwurzelte Musik. Unsere beiden Chorleiter sind absolute Vollblut-Musiker, die es verstehen, den Chor und die Zuschauer mitzureißen.“

Mit einem Repertoire an kraftvollen und freudigen, aber auch gefühlvollen und besinnlichen Liedern begeistert und berührt der Chor sein Publikum. Jürgen Hüftle: „Wir haben einige neue Lieder in unserem Repertoire, und wir haben die anderen Stücke noch einmal gründlich überarbeitet.“ Das Einstudieren der neuen Stücke sei eine „große Herausforderung“ gewesen. „Aber die Proben haben auch unglaublich viel Spaß gemacht“, sagt Jürgen Hüftle.

Am vergangenen Wochenende waren die Sänger von „Joy of Gospel“ zum Probenwochenende in der Eifel, am Samstag wurde acht Stunden intensiv geübt. „Das bringt unglaublich viel“, sagt Hüftle. „Musikalisch, aber natürlich auch, was das Menschliche angeht. Solche Chorwochenenden sind wirklich sehr gut für die Gemeinschaft.“

Chorleiter und Sänger freuen sich jedenfalls sehr auf das Konzert in der Schlicher Kirche – und hoffen natürlich auf viele Besucher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert