Josef Wirtz: „Sorgen der Bürger in Binsfeld beachten“

Letzte Aktualisierung:

Binsfeld. Im Zuge der Baus der Dürener Ostumgehung (B56n) fordern der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Wirtz und die Nörvenicher CDU die NRW-Landesregierung auf, die Menschen in Binsfeld nicht im Stich zu lassen.

Nach aktuellen Verkehrsprognosen im Auftrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW wirke sich die mit dem Bau der B 56n verfolgte Verkehrsentlastung für Düren nachteilig auf Binsfeld aus.

Die Experten rechnen nach der Freigabe der B56n bis 2025 mit einem Anstieg der täglichen Verkehrsbelastung in Binsfeld um rund 50 Prozent. „Bereits heute beklagen die Bürger ein unzumutbar hohes Verkehrsaufkommen mit einem hohen Unfallpotenzial in der Ortsdurchfahrt, besonders im Bereich der drei Bushaltestellen des Kindergartenbusses und des Schulbusses, wo die Kinder an Aufstellflächen unmittelbar in der innerörtlichen Landstraße warten müssen.“

Der CDU-Politiker erinnert daran, dass die rot-grüne Landesregierung nach Abschluss der Untersuchungen zur Linienbestimmung für eine Ortsumgehung Nörvenich-Binsfeld 2011 verfügt hatte, die weiteren Planungen nur noch nachrangig weiterzuverfolgen.

„Das Projekt Ortsumgehung Binsfeld ist damit bis auf weiteres auf Eis gelegt“, erklärt Wirtz. Dabei würden die aktuellen Prognosen zur weiteren Verkehrsentwicklung zeigen, dass dieser Entscheidung eine mangelnde übergeordnete Verkehrsbetrachtung in der Zusammenschau mit der B56n zugrunde gelegen hat.

„Es kann nicht sein, dass durch die Ortsumgehung Düren die dringend erforderliche Verkehrsentlastung endlich erfolgt, ohne die Sorgen der Bürger von Binsfeld zu berücksichtigen“, betont Wirtz, der sich jetzt mit einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung gewandt hat, um neue Informationen zur Zukunft der Ortsumgehung zu erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert