Düren/Nürburgring - Jochen Krumbach rast über den Ring

Jochen Krumbach rast über den Ring

Von: rfr/err
Letzte Aktualisierung:
7520570.jpg
Jochen Krumbach aus Langerwehe startet am heutigen Samstag wieder auf dem Nürburgring.

Düren/Nürburgring. Die VLN-Langstreckenmeisterschaft geht am heutigen Samstag auf der Nürburgring-Nordschleife in die zweite Runde. Jochen Krumbach aus Langerwehe geht wie beim Saisonauftakt der VLN gleich auf zwei Wochenspiegel-Porsche 911 vom Team Manthey an den Start: einmal mit dem Porsche 911 GT3 RSR in der Klasse „SPPRO“ und dem Porsche 911 GT3 in der „SP7“.

Mit dem Porsche 911 GT3 RSR sicherte sich Manthey-Racing in der vergangenen Saison den Vize-Titel in der VLN. Beim Saisonauftakt vor einer Woche landete Krumbach mit beiden Porsche 911 in den „Top-Ten“. Am Ende des vierstündigen Rennens feierten Marc Basseng , Frank Stippler und Laurens Vanthoor im Audi R8 LMS ultra von Phoenix Racing den Sieg beim ersten von zehn Rennen 2014. Das Siegertrio hatte im Ziel 1:55,640 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierten. Auch Jochen Krumbach war mit dem Rennergebnis zufrieden. Mit seinen Teamkollegen Georg Weiss, Oliver Kainz und Michael Jakobs kam der Dürener mit beiden Fahrzeugen in den „Top-Ten“ der Gesamtwertung ins Ziel. Das bedeutete am Ende auch den Klassensieg in der SPPRO und SP7 und die jeweils schnellste Rennrunde für die beiden Porsche.

Einige Teams aus der VLN Langstreckenmeisterschaft gingen auch bei dem erstmals ausgetragenen Qualifikationsrennen zum ADAC-24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring am vergangenen Wochenende an den Start. Auf die beiden Wochenspiegel-Porsche mit Jochen Krumbach mussten die Zuschauer allerdings verzichten. Die Mannschaft um Manthey Racing verzichtete auf den Start beim Qualifikationsrennen und konzentriert sich auf den Einsatz bei den nächsten Läufen zur VLN und dem 24-Stunden-Rennen im Juni.

Der heutige zweite Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, das 39. DMV-Vier-Stunden-Rennen wird von der Renngemeinschaft aus Düren ausgerichtet. .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert