„JassLab de Cologne“: Musiker erinnern an Hildegard Knef

Letzte Aktualisierung:

Düren. Das Sextett „JassLab de Cologne“ ist am Freitag, 20. Januar, im „Komm“-Zentrum in Düren zu Gast. Im Rahmen der Veranstaltung „Planet Jazz“ in Concert erinnern die Musiker ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) an Hildegard Knef.

Eigentlich spielt die Formation modernen Jazz zwischen Freiheit und Form und erforscht immer wieder neue Wege, mit unterschiedlichem musikalischen Material umzugehen. Dabei setzen sich die sechs Musiker stilistisch keine Grenzen, schwärmen etwa vom Songthema in freie Improvisationen aus, um dann wieder in einen gemeinsamen Groove zurück zu finden, und so bleibt vermeintlich bekanntes Material immer erfrischend spannend.

Bündelung von Talenten

In ihrem aktuellen Programm interpretieren „JassLab de Cologne“ Bearbeitungen und Arrangements der Musik der großen deutschen Schauspielerin, Autorin und Sängerin Hildegard Knef. Hildegard Knef ist eine Legende: Ihre Arbeit offenbart eine fast unglaubliche Bündelung von Talenten kombiniert mit einer einzigartigen Ausdrucksenergie.

Mit diesem Facettenreichtum spielen „JassLab de Cologne“ in ihrer Interpretation des Materials, umhüllen die tiefsinnigen und dennoch keineswegs exaltierten Texte und transformieren deren Ausdrucksstärke auf eine andere musikalische Ebene. Von sehr reduzierten, intimen Momenten über spielerisch, experimentelle Klänge bis hin zu draufgängerisch, wagemutigen Kollektivimprovisationen wird das ganze Spektrum musikalischer Möglichkeiten genutzt. Ob Hildegard Knef an dieser Musik ihre Freude gehabt hätte? Die Musiker sind sich diesbezüglich sehr sicher.

Zu der Band gehören Barbara Barth (Gesang), Georg Ruby (Klavier), Markus Koch (Trompete), Sebastian Büscher (Saxofon), Moritz Gützen (Bass) und Vinzenz Deckstein (Schlagzeug).

Karten noch vorhanden

Karten für die Veranstaltung gibt es im „Komm“-Zentrum und in der Agentur Schiffer am Kaiserplatz. Im Vorverkauf kosten die Tickets 15 Euro, an der Abendkasse sind sie für 17 Euro zu haben. Schüler und Studenten zahlen 10 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert