FuPa Freisteller Logo

Jana I. feiert mit 1400 Jungs und Mädchen

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
6993224.jpg
Überall farbenfroh gebastelte Kostüme: Auch die „Geschenke“ des Evangelischen Kindergartens und die „Drachen“ der Südschule warfen eifrig Kamelle. Foto: Jörg Abels
6993222.jpg
Überall farbenfroh gebastelte Kostüme: Auch die „Geschenke“ des Evangelischen Kindergartens und die „Drachen“ der Südschule warfen eifrig Kamelle. Foto: Jörg Abels

Düren. „Met all der Kenge rond um Düre, möcht ich von Hätze Karneval fiere“, singt Dürens Kinderprinzessin Jana I. seit ihrer Proklamation im November bei ihren Auftritten. Und am Sonntag schien es fast, als wären alle Kinder ihrem Aufruf gefolgt.

Tausende Jungs und Mädchen säumten beim 8. Kinderkarnevalszug mit ihren Eltern und Großeltern die Straßen der Innenstadt. In der Kölnstraße und auf dem Markt war fast kein Durchkommen mehr.

Die vielen ehrenamtlichen Helfer aus Reihen des THW, des Malteser Hilfsdienstes und der Feuerwehr hatten alle Hände voll zu tun. „Ihnen gebührt großer Dank“, freute sich Michael Linn, Vorsitzender des Vereins „Dürener Kinderzug“ über das Engagement. Linn strahlte: „Endlich mal ideales Wetter, nicht zu kalt und vor allem trocken.“

Immer wieder schallte es „Kamelle!“ durch die Straßen. Und die dank Sponsoren mit prall gefüllten Beuteln bewaffneten Kinder im Zug kamen der Aufforderung gerne nach. Die 1400 bunt kostümierten Jungen und Mädchen, die von 20 Musikkapellen begleitet wurden, brachten zentnerweise Süßigkeiten unters Volk. Michael Linn sprach von Kamelle im Wert von rund 10.000 Euro. Noch am Samstag war Kinderprinzessin Jana I. von einem Großhandelsgeschäft mit Popcorn aufgewogen wurden, so dass sie mit ihrem Hofstaat allein rund 7500 Beutel verteilte.

Fast zwei Stunden zogen die Kinder durch die Straßen – als bunter Drachen, Blumenwiese und Bob, der Baumeister. „Alles in Butter auf der Martin Luther“ verkündete die nicht enden wollende Schar der Matrosen der größten Gruppe im Zug. Die Grundschule war nahezu komplett mit rund 280 Kindern mit von der Partie.

Neben Dürens Kinderprinzessin Jana I., die natürlich mit ihrem Wagen den krönenden Abschluss bildete, waren auch Kinderprinz Luca I. aus Drove, Kinderprinzessin Marica I. aus Echtz und das Rommelsheimer Kinderprinzenpaar Theresa und Dustin mit von der Partie. „Ich glaube, dass war wieder ein Höhepunkt im Karnevalstreiben der Stadt“, bilanzierte Michael Linn, in der Hoffnung, dass möglichst viele der Jungs und Mädchen, die sich jetzt für das Brauchtum begeistern, dem Karneval erhalten bleiben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert