Irmgardisgruppe Schlich erhält Bürgerpreis der SPD

Letzte Aktualisierung:
15356567.jpg
Die Irmgardisgruppe Schlich wurde mit dem Bürgerpreis der SPD Langerwehe ausgezeichnet. Die Laudatio hielt der Bundestagsabgeordnete Dietmar Nietan (Mitte). Foto: Max Leonards

Langerwehe. Die Irmgardisgruppe Schlich ist mit dem „Bürgerpreis für besonderes ehrenamtliches Engagement“ des SPD-Ortsvereins Langerwehe ausgezeichnet worden. Die Verantwortlichen um Peter Münstermann und Ludwig Leonards haben den Preis in diesem Jahr bereits zum dritten Mal vergeben.

Die ersten beiden Preisträger waren der Asylkreis Langerwehe und Luna, die „Langerweher Umwelt- und Naturschutzorganisation.“ Als Laudator konnte der SPD-Bundestagsabgeordnete und Bundesschatzmeister Dietmar Nietan gewonnen werden. In seiner Begrüßung hob der SPD-Vorsitzende Ludwig Leonards deutlich hervor, dass es den Mitgliedern seiner Partei in Langerwehe bewusst ist, was unzählige Menschen in der Töpfergemeinde leisteten, indem sie sich ehrenamtlich in den verschiedensten Vereinen und Organisationen engagierten.

Leonards: „Dieses besondere soziale Engagement kann man nicht ausreichend genug würdigen. Auch deswegen gibt es den Bürgerpreis unserer Partei, den wir genau diesen Menschen widmen möchten.“

Laudator Dietmar Nietan ehrte die Irmgardisgruppe und stellte dabei ihre besondere Bedeutung für das gesellschaftliche Miteinander dar. In der heutigen Zeit sei es nicht selbstverständlich, dass Menschen ihre immer knapper werdende Freizeit in ehrenamtliche Tätigkeiten investieren würden. Nietan: „Das sich die Irmgardisgruppe über viele Jahrzehnte für hilfebedürftige und behinderte Menschen engagiert, ist von besonderer Bedeutung für die Gemeinschaft.“

Als Vertreter der Irmgardisgruppe bedankten sich Violetta und Jennifer Kummer sowie Hans Lipperts bei der SPD Langerwehe für diese Ehrung, die mit einem Betrag von 500 Euro dotiert ist, und stellten die Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte und die aktuelle Situation des Vereins kurz vor. Lothar Kurth von Luna schloss sich in einem Grußwort seinen Vorrednern an und lud die Mitglieder der Irmgardisgruppe zu gemeinsamen Projekten ein.

Gemeinsam mit Ulrich Böke überreichte Kurth als Geschenk für die neuen Bürgerpreis-Gewinner selbstgepressten Apfelsaft. Außerdem kündigten die Verantwortlichen von Luna an, für alle Mitglieder der Irmgardisgruppe auf einer der Streuobstwiesen in Langerwehe einen Obstbaum zu pflanzen.

Großen Respekt

In seinem Schlusswort sprach der SPD-Fraktionsvorsitzende aus Langerwehe, Peter Münstermann, der Irmgardisgruppe ebenfalls seinen großen Respekt aus. Für eine stimmungsvolle musikalische Untermalung der Preisverleihung sorgte der Frauenchor St. Martin unter der Leitung von Martin Jung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert