Irish Folk: Das Warm-Up zum Torfrock-Festival

Letzte Aktualisierung:
13877291.jpg
xxx
13874765.jpg

Schmidt. Traditionell läutet der Tollrock e.V. die Konzertsaison ein. Nach einem Rekordjahr 2016 mit rund 5000 Besuchern, bezogen auf zwei Tage beim Festival im Juli, lädt man wieder in den Schützenhof nach Schmidt ein. Am Samstag, 28. Januar, ist Einlass ab 19.30 Uhr. Verpflichtet wurden in diesem Jahr die „Drunken Lullabies“ aus Mayen.

Zum ersten Mal präsentiert das Tollrock-Team Irish Folk mit punkiger Note. Genau dem haben sich nämlich die „Lullabies“, benannt nach dem gleichnamigen „Floggin‘-Molly-Song“, verschrieben, die mit großer Bandbesetzung den Schützenhof in gute Stimmung versetzen.

„Drunken Lullabies“ – ein deutliches Zeichen für High-Speed-Folk-Rock. Fünf bis sieben lustige Musikanten schicken ihr Publikum mit brachialem Irish-Folk-Punk direkt hinein ins Dubliner Arbeiterviertel. Mit viel Witz, Charme und leckerem Bier vom Fass lassen sie bei Ihren Konzerten den Funken auf das Publikum überspringen.

Irische Gassenhauer

Die „Drunken Lullabies“ haben neben beliebten Stücken der „Pogues“, „Dubliners“ oder aus „Floggin‘ Molly‘s“ Feder auch schwungvolle Traditionals im Gepäck, die ebenfalls umgehend in die Beine gehen. Wehmütige Balladen, wie „Fields Of Athenry“ oder „Green Fields Of France“ rühren gestandene Männer zu Tränen, während mit hochgerecktem Bierglas angestimmte Gassenhauer à la „Irish Rover“ oder „Whiskey In The Jar“ zum Tanzen und Mitsingen einladen.

Die von den „Drunken Lullabies“ geschaffene dynamische Atmosphäre liegt irgendwo zwischen Fußballstadion, Clantreffen und drohender Kneipenschlägerei und gipfelt immer wieder in den ausgefallenen Einlagen ihres Frontmanns Stefan, der sich für keinen Spaß zu schade ist. Auf ihren Konzerten haben sie bislang noch jedes Publikum gefesselt. Dafür stehen brechend volle Häuser und eine treue Fangemeinschaft Pate.

Kurz vor dem Liveauftritt der geben die Organisatoren das Line-Up für das diesjährige Tollrock Open-Air-Festival bekannt.

Vor und nach dem Konzert gibt es Tollrock-Mucke aus der Konserve und diverse Live-Videos auf Großbildleinwand.

Der Eintritt für das Tollrock-Warm-Up am Samstag, 28. Januar, beträgt 6 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert