Internationale Deutsche Tennismeisterschaften: Argentinier gewinnen

Von: kel
Letzte Aktualisierung:
8269950.jpg
Das Quartett der besten Spielerinnen und Spielern legten im Kreis der Verantwortlichen und Organisatoren gemeinsam Hand an die Pokale. Foto: Axel Keldenich

Düren. Das letzte Finale der 37. Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften U14 lief, Sebastian Baez hatte bei 5:4 und 40:15 den ersten Satzball, da brach der Platzregen über der Anlage der TG Rot-Weiß Düren los. Bis dahin hatte das Wetter entgegen aller Befürchtungen gehalten und alle Doppelfinals und das Mädchen-Endspiel waren entschieden. Nun drohte doch noch ein nasses Ende.

Doch keine 20 Minuten später kam Entwarnung: Der M-Platz würde zwar längere Zeit nicht bespielbar sein, doch gleich nebenan beim PFSV Düren sah es besser aus, der Hauptplatz trocknete schnell ab.

Eine Stunde Pause

Nach einer knappen Stunde Unterbrechung hieß es: „Ab geht’s zur Post“. Der Argentinier nutzte dann auch gleich die Chance zum 6:4 gegen den Niederländer Amadeus Admiraal. Und auch dessen 2:0-Führung im zweiten Satz brachte ihn nicht aus der Ruhe. Am Ende stand es wieder 6:4 und der Sieg war geschafft.

Vorher hatte sich seine Landsfrau Maria Lourdes Carle im Finale der Mädchen gegen Anna Hertel mit 6:2, 6:4 durchgesetzt. Das Match war spannender als das Ergebnis vermuten lässt. So gewannen die jungen Argentinier beide Einzeldisziplinen, nachdem bei den Jungen schon im vorigen Jahr ein Argentinier triumphiert hatte.

Auch in den Doppelkonkurrenzen hatten die wieder gut 300 Zuschauer spannende Matches gesehen. Dabei setzten sich Chen-Jui Ho und Zhao Lingxi aus Taipeh und China gegen die argentinisch/polnische Kombination Santiago Franze und Patrick Sydow mit 6:2, 7:5 durch.

Bei den Mädchen heißen die Siegerinnen Zhuoma Ni Ma und Xivu Wang aus China, die Sofya Golubovskaya und Dalila Said nach einem 1:6 noch 6:4, 10:6 bezwangen.

Damit endete auch die zweite Austragung der Meisterschaften im Kreis Düren wieder mit einem großen Publikumserfolg. Die Verantwortlichen lobten denn auch einmal mehr die gesamte Organisation in Düren. Die Gastgeber von Rot-Weiß Düren und den Nachbarvereinen Dürener TV und Post Ford Sportverein leisteten ganze Arbeit. Ihnen und allen ehrenamtlichen Helfern dankte auch Landrat Wolfgang Spelthahn, der gemeinsam mit den Offiziellen vom Tennisverband Mittelrhein und DTB-Vertreterin Dr. Eva-Maria Schneider die Siegerehrungen vornahm.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert