Radarfallen Bltzen Freisteller

Interessengemeinschaft: Mehr als 17.000 Euro für den guten Zweck

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
11834305.jpg
Die Organisatoren des Bergsteiner Weihnachtsmarktes haben den Reinerlös von mehr als 17 000 Euro gespendet. Die Übergabe an die Empfänger und Vertreter von Vereinen und Institutionen mit anschließender Feier fand im Forum Berinsteyn statt. Foto: Johnen

Bergstein. Das Wetter hat zwar nicht unbedingt mitgespielt, einen Strich durch die Rechnung hat die Witterung den Organisatoren des 26. Bergsteiner Weihnachtsmarktes aber dennoch nicht gemacht.

Bei der symbolischen Scheckübergabe des Reinerlöses im Forum Berinsteyn zogen Patricia Hinze, Mario Fleck, Lothar Mayntz, Pascal Gerold und Guido Meuthen vom Organisationsteam im Namen aller ehrenamtlichen Helfer ein positives Fazit. Mehr als 17.000 Euro konnte die Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt Bergstein (IG) für den guten Zweck verteilen.

Die IG besteht aus allen Ortsvereinen und Gruppierungen sowie Privatpersonen aus den Orten Bergstein, Brandenberg und Zerkall. Ziel ist es, unter anderem bedürftige und in Not geratene Menschen, karitative und soziale Einrichtungen, Vereine, Hilfsorganisationen und Gruppierungen mit dem Erlös des Weihnachtsmarktes finanziell zu unterstützen.

Mit je einer Spende in Höhe von 4500 Euro wurden die traumapädagogische Intensivgruppe des Landschaftsverbands Rheinland in Obermaubach, der Verein „Tabalingo“ aus Stolberg und der gebürtige Obermaubacher Stefan Berns, der in Rurberg lebt, unterstützt. Nach einem schweren Verkehrsunfall lag Stefan Berns, der auch in Kleinhau Motocross gefahren ist, lange Zeit im Wachkoma. Bis heute kämpft er mit den Folgen des Unfalls. Unterstützung gibt es von der IG Weihnachtsmarkt. Berns und seine Partnerin Heike Moll nahmen die Spende sichtlich gerührt im Empfang. Mit der Spende aus Bergstein sollen in Obermaubach „Wünsche und Träume“ der Kinder in der Intensivgruppe erfüllt werden. Beispielsweise steht ein Trampolin ganz oben auf der Wunschliste.

Der Verein „Tabalingo“, der Sport- und Kulturangebote für Menschen mit Handicap organisiert, möchte mit der Spende die Angebote ausbauen. Innerhalb kürzester Zeit stieg die Zahl der Mitglieder von 76 auf 300. Eine Spende in Höhe von 2000 Euro nahmen auch die Jugendlichen in Empfang, die die Kinderferienwoche der Pfarre Bergstein organisieren. Bereits im vergangenen Jahr unterstützte die IG im Rahmen der Soforthilfe zwei in Not geratene Menschen aus der Gemeinde mit jeweils 750 und 500 Euro.

300 Euro wurden an die Gewinner des Luftballonwettbewerbs verteilt, so dass alles in allem 17.050 Euro ausgeschüttet wurden. Die weiteste Strecke legte der Ballon von Marten Bongenberg zurück, er flog 700 Kilometer bis in die Tschechische Republik. Auf Platz 2 kam Henri Borgend (635 Kilometer), auf Platz 3 David Bard (621 Kilometer).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.