Innenstadtnahes Wohnen im Grünen am Cornetzhof

Von: sj
Letzte Aktualisierung:

Rölsdorf. Bei einer Gegenstimme hat sich Dürener Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt für die Erschließung eines Neubaugebiets auf dem Areal der abgerissenen alten Cornetzhofschule ausgesprochen. Dort sollen frei stehende Einfamilienhäuser und Mehrfamilienhäuser mit größer dimensionierten Grundstücken entstehen.

In diesem Segment gebe es viel Bedarf, der bislang nicht in der Stadt gestillt werden könne, argumentierte die CDU-Fraktion. Viele Interessierte Häuslebauer würden in die umliegenden Kommunen abwandern.

Kritik an den Plänen gab des von Niko Theodoridis (Die Linke). Die Stadt solle lieber für ausreichend bezahlbaren Wohnraum für soziale schwache Bürger sorgen, monierte er. „Wir haben mehr Angebot als Nachfrage in diesem Bereich“, wies Baudezernent Paul Zündorf die Kritik zurück.

Die Stadt will das Baugebiet in Eigenregie erschließen. Nach Abzug aller Kosten rechnet Zündorf mit einem Gewinn von 30 Euro je Quadratmeter. Die Stadt könne Einnahmen in Höhe von 450.000 Euro erzielen, schätzt er.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert