Infoveranstaltung: Die kleine Revolution in der Fertigung

Letzte Aktualisierung:

Düren. Prototypen für die Industrie, Modelle für Architekten oder Ersatzteile und medizinische Prothesen: Der 3D-Druck hat das Potenzial, eine kleine Revolution in der Fertigung auszulösen.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Düren lädt deshalb für Donnerstag, 23. März, von 15 bis 18 Uhr, in das Dürener Unternehmen Matec Maschinenbau an der Willi-Bleicher-Straße 20 zu einer kostenlosen Infoveranstaltung „3D-Druck im Maschinenbau“, die die WIN.DN mit der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT mbH) und der FH Aachen organisiert hat, ein.

Dort macht der sogenannte FabBus der FH Aachen Station, in dem mehrere 3D-Drucker untergebracht sind, mit denen die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten eindrucksvoll demonstriert werden.

FH-Professor Dr.-Ing. Andreas Gebhardt wird zur Einführung einen Vortrag zum Thema 3D-Druck im Maschinenbau halten, Havva Coskun-Dogan informiert die Teilnehmer über die vorhandenen Fördermöglichkeiten bei der Anschaffung von 3D-Druckern.

In einer Talkrunde können sich die Experten zudem mit dem Dürener Handwerker Guido Mertens austauschen, der noch viele Fragen zur Umsetzung, Finanzierung und Praktikabilität im Alltag hat. Daniel Rincón, Geschäftsführer der Fabrica, wird Beispiele aus der Prototypen-Produktion vorstellen.

Um eine verbindliche Anmeldung wird bis 17. März per E-Mail an Aynur Cakir (a.cakir@windn.de) gebeten. Weitere Informationen gibt es unter www.windn.de/termine.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert