Infotag: Wiedereinstieg ins Berufsleben

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
7289109.jpg
Die Organisatorinnen des Infotages „(Wieder-)Einstieg in den Beruf“ hoffen auf eine rege Beteiligung. Foto: Stephan Johnen

Kreis Düren. Soll nach der Familienphase, der Elternzeit oder der Pflege von Angehörigen der Weg wieder zurück ins Berufsleben führen, müssen viele Dinge geklärt werden. Welche berufliche Orientierung bietet eine Perspektive? Reicht die bisherige Qualifikation, um bei der Stellensuche erfolgreich zu sein?

Wie sieht es mit einer Neuorientierung aus? Wie mit der Kinderbetreuung? Wer hilft mir bei der Jobsuche? „Gerade die ersten Schritte sind oft mit vielen Fragen verbunden“, weiß Gilla Knorr, Frauenbeauftragte der Stadt Düren. Beratungs- und Unterstützungsangebote gebe es zwar auch im Kreis Düren viele, doch sei es für Frauen (und auch Männer), die wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, nicht gerade einfach, sich angesichts aller Möglichkeiten schnell zurechtzufinden.

Informationen aus einer Hand mit konkreten Hilfs-, Beratungs- und sogar Jobangeboten soll es daher auf dem Infotag „(Wieder-)Einstieg in den Beruf“ am 31. März im Dürener Haus der Stadt geben.

Veranstaltet wird dieser Tag vom Dürener Frauenbüro, der Agentur für Arbeit, den Gleichstellungsstellen des Kreises Düren und der Stadt Jülich, der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Kreuzau, der Jobcom und dem Kompetenzzen-trum Frau und Beruf. Ziel ist es, die Berufsrückkehrer mit gebündelten Informationen in ihrer Entscheidung zu stärken und sie zu einer beruflichen (Neu)Orientierung und zum Wiedereinstieg nach Elternzeit oder Pflege zu ermutigen. Beginn ist um 9 Uhr.

Nach einem Vortrag zum Thema „Die Zukunft ist weiblich – Chancen für Frauen auf dem regionalen Arbeitsmarkt“ werden die Arbeitsagentur und die Jobcom konkrete Unterstützungsangebot für Berufsrückkehrer vorstellen. Im Anschluss stehen 25 Mitarbeiter von Einrichtungen (von Gewerkschaften bis zur Tagesmütter-Agentur) bis 14 Uhr Rede und Antwort.

Ganz bewusst haben die Organisatorinnen die Angebote in Themeninseln aufgeteilt, damit die Ratsuchenden mit den Experten ins Gespräch kommen können und individuell beraten werden. „Wir haben auch das Thema Berufsausbildung aufgenommen“, sagt Andrea Hilger von der Agentur für Arbeit. Schließe gelte es, auch Müttern ohne Berufsausbildung eine Perspektive aufzuzeigen.

„Es gibt bei Berufsrückkehrenden auch eine starke Nachfrage nach Fortbildungen und Qualifizierungen“, berichtet Doris Peitz, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Düren. Der Wunsch, wieder eine Arbeitsstelle anzutreten, gehe oft mit einer beruflichen Umorientierung einher.

Nachholbedarf bestehe aktuell beim Angebot von Teilzeitstellen, flexibleren Arbeitszeitmodellen und der Kinderbetreuung, bilanzieren die Organisatorinnen. Angesichts des demografischen Wandels und der Suche nach Fachkräften gewinne die „stille Reserve“ der potenziellen Berufsrückkehrer auch für Unternehmen eine immer größere Bedeutung. „Qualifizierte Berufsrückkehrer werden immer gefragter“, ist Gilla Knorr überzeugt.

Damit die Rückkehr vom ersten Schritt an gut vorbereitet ist, gibt es am Infotag vier Workshops, für die sich die Teilnehmerinnen ab sofort anmelden können. Zur Auswahl stehen „Selbstständigkeit – eine Chance für den beruflichen Neustart“, „Mit einer guten Bewerbung zur neuen Stelle“, „Wir schaffe ich die Balance zwischen Familie und Berufsleben?“ und „Mit Kompetenzen beim Wiedereinstieg punkten“.

„Vielen Frauen, die mehrere Jahre nicht im Berufsleben standen, fehlt das sichere Auftreten“, sagt Mandy Geithner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Jülich. „Frauen verkaufen sich bei Bewerbungsgesprächen leider oft unter Wert.“ Daher gehören auch eine Farb- und Stilberatung, ein Bewerbungstraining und ein Fotoshooting für Bewerbungsfotos zum Angebot.

Der Besuch der Veranstaltung und das Kinderbetreuungsangebot sind kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter Telefon 02421/25 22 60, per E-Mail an frauenbuero@dueren.de oder oder per Postkarte aus den bei allen Kooperationspartnern ausliegenden Broschüren gebeten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert