Impulsives Verhalten: Fortbildungsveranstaltung im Marien-Hospital

Letzte Aktualisierung:

Birkesdorf. Dr. Bodo Müller, Ärztlicher Direktor des St.-Marien-Hospitals in Birkesdorf und Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie, sowie Dr. Dirk Mundt, Chefarzt des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ), luden jetzt zu einer Fortbildungsveranstaltung ein.

Thema war „Dissoziales Verhalten – ausgeprägte Impulsivität – externalisierendes Verhalten“ bei Kindern und Jugendlichen. Das Themengebiet präsentierte sich weitläufig, mit vielfältigen Ursachen und psychosozialen Auswirkungen. Bei Entwicklungsstörungen liegt häufig kein klar umrissenes Krankheitsbild allein vor, sondern Begleiterkrankungen kommen hinzu. So kann ein Kind mit Aufmerksamkeits-Defizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) weitere Auffälligkeiten zeigen.

Grundlagen erläuterte Dr. Stefan Grothe, Leitender Oberarzt des SPZ. Dr. Müller ging im Vortrag mit dem Untertitel „Die zukünftige Mode-Diagnose?“ auf die kontroversen Diskussionen dazu ein.

Dr. Frank Paulus, Leitender Psychologe vom Universitätsklinikum des Saarlandes, informierte über „ADHS und ODD im Vorschulalter und deren Behandlung mit Eltern-Kind-Interaktionstherapie“. Dr. Dirk Mundt referierte zum Abschluss über „Neue medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten bei externalisierendem Verhalten“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert