Langerwehe - Immer wieder charmant: Der Töpfermarkt

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Immer wieder charmant: Der Töpfermarkt

Von: ch
Letzte Aktualisierung:
Michael Maaß verkaufte Streic
Michael Maaß verkaufte Streichholzschachteln mit Motiven aus dem Museum. Foto: Hahn

Langerwehe. Kein Weihnachtsmarkt in großen Städten, kein noch so geballtes Shopping-Angebot kann ihm Abbruch tun: Wenn in Langerwehe der traditionelle Töpfermarkt stattfindet, kann keine Konkurrenz dessen Charme übertrumpfen. Der 37. Ausgabe mangelte es jedenfalls nicht an Zuspruch seitens des Publikums.

Besucher aus dem Ort und der ganzen Region strömten zum Museum am Pastoratsweg, um die Werke einer großen Zahl von Keramikkünstlern in Augenschein zu nehmen.

Der Reichtum

Die Auswahl der feilgebotenen Ware dokumentierte den gesamten Reichtum dessen, was das Material Ton an Schöpfungen ermöglicht. In der Formensprache von einer nüchternen Zweckdienlichkeit bis zur Abstraktion zumindest der Bemalung und großer Ausdrucksfreude reichend, dokumentierten die Stände eine enorme Vielfalt von Stilen und Möglichkeiten.

Aber der Langerweher Töpfermarkt brachte den Schaulustigen nicht nur mitunter frappierende Begegnung mit Kunst und ihrer angewandten Form, sondern auch viele andere Angebote.

Die emsigen Mitglieder des Fördervereins, der das Gast gebende Museum seit vielen Jahren unterstützt, wurden gleich mehrfach tätig. Franz-Hermann Simons, der Vorsitzende der Initiative, erfreute als Nikolaus besonders die Kleinen. Michael Maaß, der Ehemann von Museumsleiterin Dr. Kirsten Ulrike Maaß, sorgte dafür, dass den zahlreichen Besuchern im Inneren wie im Freigelände des Museums ein Licht aufging: Bei ihm gab es zum Preis von 50 Cent Streichholzdosen mit Motiven aus dem Museum zu kaufen.

Der Effekt

Für einen ähnlichen Effekt sorgte eine Aktion des Freundeskreises der Alte Kirche auf dem Rymelsberg: Die Passanten konnten ein Teelicht kaufen, das dann nach Anbruch der Dunkelheit am ehrwürdigen Gotteshaus auf der nahen Erhöhung zum Teil eines großen Bildes aus Dutzenden von Kerzen wurde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert