Im „Zauberland“ wird Integration gelebt

Von: Bruno Elberfeld
Letzte Aktualisierung:
10746319.jpg
Auch im Sandkasten feierten Kinder, Eltern und Erzieherinnen 30 Jahre Kita „Zauberland“. Foto: bel

Nideggen. Die Kita „Zauberland“, ins Leben gerufen von der Elterninitiative Nideggen, blickt auf 30 Jahre zurück. „Das war, als unsere Eltern selbst Kinder waren“, bemerkten die Kinder der viergruppigen Einrichtung beim Fest. Auch einige Gründungsmitglieder hatten es sich nicht nehmen lassen, an der Jubiläumsfeier teilzunehmen.

Viele Aktionen hatten die Erzieherinnen und ihre Schutzbefohlenen, tatkräftig unterstützt von Eltern, in die 80er Jahre verlegt. Da waren unter anderem eine Modenschau und Lieder aus dieser Zeit. Sportlich betätigten sich die Kinder bei einer Olympiade.

Schon seit vielen Jahren sind zwei der vier Kita-Gruppen integrativ. „Seit 1998 ist die Inklusion in unserem Hause eine Selbstverständlichkeit“, berichtete Leiterin Marion Schwirtz. Zu keinem Zeitpunkt seien in diesem Zusammenhang irgendwelche Probleme aufgetreten. „Nun, ich muss es einmal sagen: Unser Team macht einfach einen guten Job“, ergänzt die Chefin, die am Festtag für ihr 25-jähriges Engagement in der Kita „Zauberland“ geehrt wurde.

Gegründet worden war die Kita vor 30 Jahren von Eltern, die etwas gegen den Platzmangel an Kita-Plätzen tun wollten. Man begann im Privathause des ehemaligen Bürgermeisters Paul Bergsch, bevor man am Wildemannweg einen eigenen Bau errichtete. Stolz ist Marion Schwirtz auch auf die fruchtbare Zusammenarbeit der Kita mit vielen Therapeuten, die die kleinen Besucher betreuen. Seit einigen Jahren hat die Elterninitiative in Abenden einen Ableger, die „Räuberhöhle“. Sie wird von 22 Kindern besucht, das „Zauberland“ beherbergt 73 Kinder.

„Abschließend kann ich sagen, dass ich gegenüber der Leistung der Elterninitiative großen Respekt habe“, betonte Schwirtz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert