Im Schlaf geweckt: Dreiste Einbrecher fragen nach Beute

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Einbruch Einbrecher Diebstahl Dieb Haus Blaulicht Räuber Polizei Foto: Colourbox
In Merzenich erbeuteten Diebe am Wochenende Schmuck und Bargeld. Symbolfoto: Colourbox

Merzenich. Zwei Einbrecher in Merzenich waren in der Nacht von Sonntag auf Montag mit einer besonders dreisten Tour aktiv. Sie weckten die Bewohner eines Reihenhauses am Valdersweg und fragten, welche Wertgegenstände sie mitnehmen könnten.

Indem sie Schließanlage abmontiert hatten, waren die Fremden zunächst in Geschäftsräume im Erdgeschoss gelangt. Anschließend gingen sie durch den Hausflur und in die Wohnung der Geschädigten, bis sie schließlich im Schlafzimmer standen. Auf ihr Verlangen hin sahen sich die geweckten Hausbewohner genötigt, Schmuck und Bargeld auszuhändigen. Damit entkamen die Männer anschließend unerkannt.

Von ihren Opfern konnten sie wie folgt beschrieben werden: Der Haupttäter hatte eine kräftige Statur. Er war zur Tatzeit dunkel gekleidet, trug eine schwarze Maske und auch Handschuhe. Er roch auffallend stark nach Zigarettenqualm. Sein Kompagnon ist ähnlich gebaut, war ebenfalls dunkel angezogen und hatte sein Gesicht mit einer schwarzen Maske und die Hände mit Handschuhen verdeckt.

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach den Dieben ein, bislang aber ohne Erfolg. Die Täter hinterließen jedoch zahlreiche Spuren am Tatort, die noch in der Nacht von Beamten der Spurensicherung festgestellt wurden. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert