Hundezählung: Stadt sucht Steuersünder

Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Stadt Düren zählt Hunde: Vom 26. Oktober bis 5. Dezember wird eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Mitarbeiter eines Fachunternehmens werden alle Haushalte aufsuchen und zur etwaigen Hundehaltung befragen.

Die Mitarbeiter tragen sichtbar eine von der Stadt ausgestellte Legitimation. Die Wohnungen werden dabei nicht betreten.

Werden nicht gemeldete Hunde festgestellt, müssen die Hundehalter zusätzlich zur rückwirkenden Steuerveranlagung mit einem erheblichen Bußgeld rechnen. Wird die steuerliche Anmeldung bis zum 25. Oktober nachgeholt, verzichtet die Stadt auf ein Bußgeld.

Persönliche Anmeldungen können bei der Steuerabteilung im Rathaus, Zimmer 704, vorgenommen werden. Schriftliche sind zu richten an: Stadt Düren, Amt für Finanzen, Abt. Steuern, 52348 Düren (Fax: 02421/252766). Neben der Rasse und der Herkunft ist anzugeben, seit wann der Hund in Düren gehalten wird.

Ein Formular findet sich auch im Internet: www.dueren.de/hundesteuer-anmeldung. Per E-Mail können Anmeldungen unter der Adresse d.tollhausen@dueren.de erfolgen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert