Hundewelpen geklaut, auf Züchter geschossen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Bulldogen
Zwei junge Männer haben am späten Donnerstagabend einem Hundezüchter in Hochkirchen zwei 12 Wochen alte Französiche Bulldoggen gestohlen. Foto: dpa

Nörvenich. Zwei junge Männer haben am späten Donnerstagabend einen Hundezüchter in Hochkirchen bestohlen. Ihre Beute: Ein Handy und zwei 12 Wochen alte Französische Bulldoggen.

Die beiden etwa 25 Jahre alten Männer hatten erst die Welpen und dann die Beine in die Hand genommen, als der Hundezüchter beim vermeintlichen Kauf die Dokumente für die Hunde geholt hatte. Die Flucht der Diebe muss dann nach Angaben der Polizei ziemlich spektakulär verlaufen sein: Der Züchter nahm noch die Verfolgung einer der Männer auf, wurde aber von einem Schuss aus einer Waffe auf Distanz gehalten. Der Züchter wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt. Die Männer entkamen vermutlich mit einem in der Nähe abgestellten Auto.

Ursprünglich hatte sich einer der Männer in Begleitung einer jungen Frau für die Hundewelpen interessiert. Das Paar hatte sich nach einer Besichtigung der Tiere gegen 17.30 Uhr mit dem Züchter geeinigt, eine Bulldogge für 500 Euro zu kaufen.

Der Mann tauchte - in Begleitung des anderen Mannes - allerdings erst kurz vor Mitternacht wieder auf, um den Hund abzuholen - ohne zu bezahlen.

Die Fellfarbe der geklauten Welpen, beides Rüden, ist überwiegend weiß. Einer hat schwarze und der andere braune Marken, insbesondere am Kopf. Nach Angaben der Polizei hat einer der Täter schwarzes, schulterlanges Haar und ein hageres Gesicht. Der zweite Mann hat schwarze, kurzgelockte Haare. Die Männer sollen augenscheinlich türkischer Herkunft sein. Die Frau, die den Mann am Nachmittag begleitet hatte, wird auf etwa 20 Jahre geschätzt. Sie soll türkisch-spanischer Herkunft sein.

Hinweise zu den Tätern oder den Hundewelpen erbittet die Dürener Polizei unter der Rufnummer 02421 949-2425.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert