Hürtgen: 16-Jähriger soll auf seinen Bruder eingeschlagen haben

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Hürtgen. Die Bluttat am Tag der Deutschen Einheit in einem Haus am Ortseingang von Hürtgen scheint aufgeklärt.

Wie Dr. Jost Schützenberg, Sprecher der Staatsanwaltschaft Aachen, am Freitag auf DZ-Anfrage erklärte, steht der 16-jährige Sohn der Familie unter dringendem Tatverdacht, seinen 25 Jahre alten Bruder in den Morgenstunden angegriffen und mit einem schweren Gegenstand lebensgefährlich am Kopf verletzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft spricht derzeit von gefährlicher Körperverletzung und versuchtem Mord.

Nachdem die Mutter ihren ältesten Sohn gegen 10.45 Uhr blutüberströmt im Bett gefunden und einen Rettungswagen gerufen hatte, soll der 16-Jährige noch ein weiteres Mal auf den Kopf seines Bruders eingeschlagen haben. Angaben zum Tatwerkzeug machte Schützeberg nicht.

Auch zum Motiv und zu den Hintergründen der Tat kann die Staatsanwaltschaft zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine näheren Angaben machen. Die Ermittlungen hierzu dauern an

Der vermeintliche Täter wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft vom Amtsgericht Aachen bis auf weiteres in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Er scheint, unter einer psychiatrischen Störung zu leiden. Ob er zum Zeitpunkt der Tat schuldunfähig war, muss das weitere Verfahren ergeben.

Das 25-jährige Opfer liegt seit der Tat im Koma. Er hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft beim Angriff seines Bruders einen Schädelbasisbruch und weitere schwerste Kopfverletzungen erlitten. Bleibende Schäden sind nicht auszuschließen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert