Kreis Düren - Hospizbewegung bietet Ehrenamtlern etwas Besonderes

Hospizbewegung bietet Ehrenamtlern etwas Besonderes

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Hospizbewegung Düren-Jülich hatte nun die aktiven Ehrenamtlichen zu einem Wochenende in ein ganz besonderes Ambiente eingeladen: die Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach. Diese thront auf einem Berg mit wunderbarem Ausblick über die Waldlandschaft.

Hier wurde aber auch thematisch und strukturell an der Weiterentwicklung der Hospizbewegung gearbeitet, wobei es ein besonderes Anliegen war, die Wünsche und Bedürfnisse der Ehrenamtlichen anzuhören und umzusetzen.

Die Weichen für die Zukunft

Mit den Vorstandsmitgliedern und der Koordinatorin konnten so die brennenden Themen ermittelt werden und die Weichen für die Zukunft der Hospizbewegung gestellt werden. Besonders zum Thema „Essen und Trinken am Lebensende“, das den Ehrenamtlichen immer wieder in ihren Begleitungen begegnet, wurde Aufklärung gewünscht. Diese konnte Dr. Martin Franke als Vorsitzender und qualifizierter Palliativarzt in einem intensiven Workshop leisten. Unterstützt wurde er dabei vom Ehrenvorsitzenden Dr. Hans-Heinrich Krause, der die Hospizbewegung von Anfang an – nunmehr 20 Jahren - begleitet.

Gerda Graf, die neun Jahre lang neben ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin der Wohnanlage Sophienhof und zweite Vorsitzenderder Hospizbewegung auch ehrenamtlich Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz war, konnte zur Zukunft der Hospizbewegung die Vorschläge und Impulse der Ehrenamtlichen in ein Konzept bündeln, das den Vorstand im nächsten Jahr als Richtschnur für seine Arbeit dienen wird. Bettina Hagedorn als hauptamtliche Koordinatorin arbeitete mit den Teilnehmern zu deren Wunschthemen „Innere Haltung“ und „Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg“ in zwei aufeinanderfolgenden Seminareinheiten, in denen der Spaß nicht zu kurz kam.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert