Hohenzollernstraße: Zwei Unfälle in kürzester Zeit

Letzte Aktualisierung:
11727279.jpg
Wenige Meter liegen die beiden Orte auseinander, an denen es fast zeitgleich zu Unfällen kam. Foto: dpa

Nur 20 Minuten liegen zwischen zwei Unfällen, die sich am späten Mittwochnachmittag in der Dürener Hohenzollernstraße ereigneten. Die Bilanz: Eine verletzte Frau und Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Der erste Unfall geschah kurz nach 18.30 Uhr: Als ein 31-Jähriger aus Düren aus der Jesuitengasse kommend in die Hohenzollernstraße abbiegen wollte, überquerte eine 87-jährige Fußgängerin die Fahrbahn. Als der Wagen abbog, wurde die Dame erfasst und stürzte. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde sie zur stationären Versrogung ins Krankenhaus gebracht.

Nur 20 Minuten später ereignete sich etwa hundert Meter entfernt ein Auffahrunfall: Eine 33-Jährige und ein 18-Jähriger - beide aus Düren - fuhren hintereinander die Hohenzollernstraße in Richtung Bonner Straße. Als die 33-Jährige vor einer Ampel anhielt, reagierte der junge Mann zu spät und fuhr auf den Wagen auf. Wie die Polizei mitteilt, wurde die Dürenerin und ihre 61-jährige Beifahrerin durch den Aufprall verletzt. Sie wollten selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 5000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert