Niederzier - Historische und aktuelle Fotos im Kalender des Geschichtsvereins

Historische und aktuelle Fotos im Kalender des Geschichtsvereins

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
13499897.jpg
Im Beisein von Bürgermeister Hermann Heuser (r.) stellten Robert Engelmann, Anne Scherle und Helmut Krebs (v. l.) den ersten Fotokalender des Geschichtsvereins Niederzier vor. Foto: Abels

Niederzier. „Eine Gemeinde mit Geschichte, eine Gemeinde mit Zukunft“: Diesen Leitspruch der Gemeinde Niederzier hat der örtliche Geschichtsverein für seinen ersten Fotokalender aufgegriffen. „Gemeinde Niederzier – früher und heute“ ist das Werk überschrieben, das ab sofort zum Selbstkostenpreis von drei Euro erhältlich ist.

„Wir betreten mit diesem Projekt absolutes Neuland“, betont Helmut Krebs vom Vorstand des Geschichtsvereins in der Hoffnung, dass der Fotokalender in der Bevölkerung auf großes Interesse stößt. „Dann würden wir im kommenden Jahr eine weitere Auflage starten“, kündigt er bereits an.

Den ersten Fotokalender zieren historische und aktuelle Aufnahmen aus allen Orten der Gemeinde, inklusive Lich und Steinstraß, die dem Tagebau Hambach zum Opfer gefallen sind – angefangen vom Andreashaus in Niederzier im Januar bis zu den archäologischen Ausgrabungen an der neuen A4, die das Kalenderblatt für den Monat Dezember zieren.

Dazu gibt es in jedem Monat eine kleine Erläuterung zu den Aufnahmen. So erfahren die Jüngeren zum Beispiel im Juni, dass der 1982 abgerissene Bahnhof in Krauthausen nicht nur über eine Wartehalle verfügte, sondern auch über eine eigene Gastwirtschaft. Als Kontrast dazu gibt es ein Bild von der heutigen Rurtalbahn-Haltestelle, die rund 100 Meter nördlich des ehemaligen Bahnhofes am „Eilener Weg“ liegt.

Der in einer Auflage von 400 Exemplaren gedruckte Kalender ist bei Peter Schmitz, Robert Engelmann, Dr. Bernhard Steffen, Heinz-Otto Euskirchen und Anne Scherle vom Vorstand des Geschichtsverein in der Gemeinde Niederzier erhältlich.

Darüber hinaus gibt es den interessanten Fotokalender in der Lottoannahmestelle an der Breitestraße in Niederzier, in der Poststelle in Ellen, in der Metzgerei Viehöver in Oberzier und im Kfz-Betrieb Laaf & Heyden im Gewerbegebiet Fortsweg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert