Hilferuf: Ohne neue Mitglieder kein Lehrschwimmbecken

Von: Anneliese Lauscher
Letzte Aktualisierung:
9816488.jpg
Finden sich keine neuen Vorstandsmitglieder, muss Andreas Werner den Förderverein fürs Lehrschwimmbecken liquidieren. Foto: Anneliese Lauscher Foto: Anneliese Lauscher

Nideggen-Embken. Acht Jahre lang hat ein Trägerverein die Verantwortung für den Betrieb des Embkener Lehrschwimmbeckens getragen, nun werden sich die Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl stellen. Der Fortbestand des Lehrschwimmbeckens ist ernsthaft gefährdet.

Andreas Werner, Matthias Metzger, Lisa Falk und Frank Bender, die vier Vorstandsmitglieder könnten ein Buch schreiben über die bewegten acht Jahre, die hinter ihnen liegen. „Das erste Jahr war die Hölle“, sagt Vorsitzender Andreas Werner. „Eins nach dem anderen ging kaputt. Nur mit einem Vorschuss auf den Betriebskostenzuschuss der Stadt Nideggen konnten wir das Schwimmbad retten und die allernötigsten Reparaturen durchführen.“

Die Probleme der Startphase wurden nacheinander gelöst, aus dem Konjunkturpaket II flossen rund 150.000 Euro. „Das war der entscheidende Schritt nach vorn, wir konnten ein Blockheizkraftwerk einrichten. Die Filteranlage und die Wasseraufbereitung entsprechen heute den modernsten Ansprüchen“, berichtet Werner.

Das Schwimmbad bekam Zulauf von allen Seiten, zurzeit bekommen hier Schulkinder aus Heimbach, Nideggen, Vettweiß und einer Zülpicher Förderschule Schwimmunterricht. So sind die Vormittage ausgebucht; nachmittags nutzen mehrere Gruppen das gepflegte Bad, Aquafitness, Schwimmen für Senioren und die Schwimmschule Frosch gehören beispielsweise zum Angebot. Auch Kindergeburtstage können hier gefeiert werden. Pro Woche zählt man 485 Besucher, im Jahresdurchschnitt sind es stolze 19.400 Gäste. Aufgrund der hohen Akzeptanz schreibt der Trägerverein schwarze Zahlen.

Die Vorstandsmitglieder hatten von Anfang an eine Aufgabenteilung vereinbart: Für die Technik sind Andreas Werner und Matthias Metzger zuständig, Frank Bender übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit und Lisa Falk führt die Kasse. „Ich darf für alle Vorstandsmitglieder sagen, dass wir unsere Aufgaben mit viel Herzblut erfüllt haben. Ein Stab von Mitarbeitern steht uns zur Seite. Die ‚gute Seele‘ des Schwimmbads ist der Hausmeister, Walter Esser, der sich weit über seine Pflichten hinaus einsetzt und seine ganze Familie zum Mittun motiviert. Und auch einige Embkener Rentner haben sich über die Maßen engagiert“, zählt Andreas Werner auf.

Durch eine ungünstige Verkettung von Entwicklungen im familiären und privaten Bereich ist nun aber die Situation entstanden, dass alle vier Vorstandsmitglieder sich außerstande sehen, erneut für ein Amt zu kandidieren. Dies sei seit ungefähr einem Jahr bekannt, und man habe Ohren und Augen offengehalten, um Nachfolger zu finden, so Andreas Werner. Ein Elternbrief mit einem dringenden Appell wurde verteilt – bisher ohne konkretes Ergebnis. Zur Hilfe seien viele bereit, berichtet Andreas Werner, „aber sie schrecken davor zurück, ein Amt zu übernehmen.“

Dabei ist das Feld gut bestellt: Das Schwimmbad ist in einem Topzustand. Außerdem haben sich die Vorstandsmitglieder bereit erklärt, einen neuen Vorstand bis zum Sommer einzuarbeiten und auch darüber hinaus mit Rat und Tat behilflich zu sein. Für den 17. April (Grundschule Embken, 19 Uhr) sind alle Interessierten, auch solche, die nicht Mitglied im Trägerverein sind, zur entscheidenden Versammlung eingeladen. Dann müssen die Vorstandsämter neu besetzt werden.

„Wenn sich wirklich niemand findet, bin ich als Vorsitzender gezwungen, den Verein zu liquidieren“, sagt Andreas Werner. Das will sich nicht nur in Embken niemand vorstellen. Wer sich engagieren möchte, kann sich vorab bei Andreas Werner melden (Telefon02425/903120).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert