Hilfe für Taifun-Opfer geht weiter

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
7162095.jpg
Mit der ersten Spende aus Düren half Volker Stenz 14 Familien nach dem verheerenden Taifun in Leyte auf den Philippinen beim Wiederaufbau.

Düren/Leyte. Frank Leßenich ist überwältigt. Nach dem verheerenden Taifun auf den Philippinen Ende November hatte der Vater der Dürener Kinderprinzesin Jana I. und Geschäftsführer der Senioreneinrichtung Haus St. Anna zu einer Spendenaktion aufgerufen, um den in Leyte lebenden Dürener Volker Stenz, dessen Familie und Nachbarn beim Wiederaufbau zu unterstützen.

„Dass die Resonanz so groß sein würde, hätte ich nie gedacht“, freut sich Leßenich. Anfang Januar konnte er die ersten 3500 Euro überweisen, mittlerweile hat er wieder 3000 Euro beisammen, unter anderem unterstützt von Thomas Helbeck und des neuen Vereins „Stars for Kids Echtz“.

Geld, das in Leyte dringend benötigt wird. Die Stadt wurde vom Taifun nahezu vollständig zerstört. Mit der ersten Überweisung unterstützte Volker Stenz 14 obdachlos gewordene Familien ebenso beim Wiederaufbau wie die Albuera Private Highschool. „Die neue Spendendynamik ermöglicht es uns jetzt, weitere Aktionen zum Wohle der Kinder in Angriff nehmen zu können“, betont der gebürtige Dürener.

Die Aufbauhilfe für die Highschool und die Grundschule mit über 1500 Schülern soll weitergehen. Stenz will auch Unterrichtsmaterial besorgen und für rund 40 Kinder aus der Nachbarschaft, von denen keines krankenversichert ist, einen Fonds für Impfungen und Arztbehandlungen einrichten. Darüber hinaus will er Nahrungsergänzungsmittel für die größtenteils unter- und mangelernährten Kinder anschaffen.

„Die Kinder hier bekommen fast nur Reis, gemischt mit Fischresten zu essen. Milch muss importiert werden und ist somit unerschwinglich“, berichtet Stenz. Er will zudem eine Gemüseanlage anlegen, in der sich die Familien selber versorgen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert