Düren - Hilfe, die direkt beim Kind ankommt: Das Mentoring der Bürgerstiftung

Hilfe, die direkt beim Kind ankommt: Das Mentoring der Bürgerstiftung

Letzte Aktualisierung:
15450262.jpg
Seit zehn Jahren unterstützen Lesepaten der Bürgerstiftung Düren Kinder beim Lesen, Schreiben und Rechnen. Jetzt haben die Mentoren sich zum Gedankenaustausch in Bilstein getroffen. Foto: Fred Kessel

Düren. Die Mitglieder der Bürgerstiftung Düren blickten jetzt auf das zehnjährige Bestehen ihres erfolgreichen Mentoringprojektes zurück. Seit 2007 unterstützen zahlreiche ehrenamtliche Lesepaten in ihrem Engagement in Einzelunterricht Jungen und Mädchen im „sinnentnehmenden“ Lesen und Schreiben, bei Bedarf auch im Rechnen. Das Mentoringprojekt läuft, in Abstimmung mit der Schulaufsichtsbehörde, derzeit an 14 Grundschulen in Düren und Umgebung.

Aus Anlass des Jubiläums hatte der Vorstand der Bürgerstiftung alle aktiven Lesepaten in den Kreuzauer Ortsteil Bilstein zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen. Der zuständige Projektleiter Peter-Josef Dohmen, früherer Grundschulrektor und als Lesepate von Anbeginn dabei, überreichte allen Aktiven eine Urkunde, die ihre ehrenamtliche Arbeit würdigt. Das Projekt begann 2007 mit neun Mentoren, darunter auch ehemalige Lehrer, von denen sind bis jetzt noch fünf aktiv. Dazu kamen bald weitere Bürger, die sich für das Projekt engagierten. Heute sind 36 Lesepaten in der Region tätig.

Wichtige Unterstützung

Fast alle Kinder, die der Bürgerstiftung von den Schulen benannt werden, können durch die individuelle Arbeit der Mentoren wesentlich gefördert werden. Auch die Lehrer und die kommunale Schulverwaltung erkennen das an. Zum großen Erfolg des Projektes der Bürgerstiftung trägt auch bei, dass durch die vorgegebene Eins-zu-eins-Förderung zumeist ein Vertrauensverhältnis entsteht. Die Kinder empfinden es als besondere Zuwendung, dass ein lebenserfahrener Erwachsener speziell nur für sie in die Schule kommt, um ihnen ganz persönlich zu helfen.

Wer Interesse hat, sich als Lesepate zu engagieren, kann sich direkt in der Geschäftsstelle der Bürgerstiftung bei Irene Spiess, Lessingstraße 11 in Düren, unter Telefon 02421/ 208080, per Fax an die Nummer 02421/9205880 oder per E-Mail an info@buergerstiftung-dueren.de melden.

Es werden keine pädagogischen Erfahrungen vorausgesetzt, wichtig ist allein die Freude am Umgang mit Kindern im Grundschulalter. Selbstverständlich werden neue Lesepaten in ihre Aufgabe fachlich eingewiesen. Außerdem bieten regelmäßige Mentorentreffen, die etwa alle zwei Monate stattfinden, Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert