Herz des Prinzen schlägt für Rot und Blau

Von: G. Geglättet und B. Arbeitet
Letzte Aktualisierung:
4969008.jpg
Die menschliche Konfetti-Kanone wurde ebenfalls gesichtet – und der Jeck hat sich richtig ausgetobt. Schön sah das aus! Foto: Q. le Typen

Kreuzau. Die Umstellung ist Georg Valter nicht schwergefallen: Bildete er mit seiner Frau Marion in den vergangenen Jahren stets mit einigen Begleitern die erste Gruppe im Kreuzauer Karnevalszug, marschierten die Zugteilnehmer am Rosenmontag zunächst alle an ihm vorbei: Als Prinz Georg I. genoss der Leversbacher das Spektakel.

Und auch die Jecken mussten nicht auf einen „echten Valter“ am Beginn des Zuges verzichten: Freunde und Bekannte des Prinzen verkleideten sich als „Falter“ und flatterten Schokoladen-Schmetterlinge verteilend umher.

Die zwei Leidenschaften des Prinzen ließen sich im Zug ablesen: Das ohnehin kunterbunte Geschehen wurde besonders von zwei Farben dominiert: Rot und Blau. Kein Wunder, denn das Herz von Georg I. schlägt für den FC und die KG „Ahle Schlupp“. „Es war einfach alles 1000-prozentig“, bedankte sich ein bestens gelaunter Herrscher bei seinen Untertanen für eine geglückte Session.

Tausende Jecke säumten die Zugstrecke, um mit Georg I. den Höhepunkt des Straßenkarnevals zu feiern. Mehr als 1000 kostümierte und uniformierte Jecke ließen es Kamelle und Konfetti regnen. Einmal mehr zeigte sich, dass im Vorfeld in so manchen guten Stuben die Nähmaschinen pausenlos gerattert haben müssen: Kreuzau präsentierte sich kreativ und fantasievoll.

Passende Worte zu allen teilnehmenden Gruppen fanden auf dem Bühnenwagen Manni Schall und Heinz Schäfer. Im Anschluss an den Rosenmontagszug wurde in der Kreuzauer Festhalle weitergefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert