Heribertusschützen stellen Diözesankönigin aus Kreuzau

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
13404420.jpg
Königin der Schützen im Diözesanverband Aachen ist Elke Uerlings-Heidbüchel (links), hier mit Ehemann und dem Bundeskönigspaar Nikolas Rosenstock (Aachen-Laurensberg) und seiner Partnerin Nicole Laut. Foto: fjs

Kreuzau. Die Freude in den Reihen der St.-Heribertus-Schützen ist riesengroß. Nach 48 Jahren stellt die Bruderschaft wieder eine Diözesankönigin.

Die amtierende Majestät Elke Uerlings-Heidbüchel holte sich den Titel des Diözesanverbandes Aachen, dem mehrere Hundert Bruderschaften mit Tausenden Schützenbrüdern und –schwestern angehören.

Traditionell geht auch die Standarte des Diözesanverbandes Aachen im Bund „Historischer Deutscher Schützenbruderschaften“ an die Bruderschaft, aus der die jeweilige Diözesanmajestät kommt.

In einer Festmesse in St. Heribert übergab Diözesanbundesmeister Josef Mohr (Birkesdorf) die Standarte an Claudia Dederichs, die Brudermeisterin der Kreuzauer Heribertus-Schützen.

Die Standarte kam aus der tiefen Eifel und wurde im vergangenen Jahr von den Schützen in der Burggemeinde Reifferscheidt (Kreis Euskirchen) aufbewahrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert