Heizlüfter brennt in einem Bad des „Kaiserbaus“

Letzte Aktualisierung:
Symbol Feuerwehr Blaulicht Brand Feuer Feuerwehrwagen Unfall dpa
Feuerwehr und Polizei rückten mit einem Großaufgebot an Löschzügen und Einsatzfahrzeugen an. Symbolbild: dpa

Nideggen. In dem großen Appartement-Haus, dem sogenannten Kaiserbau auf der Abendener Straße in Nideggen ist am Samstagvormittag ein Brand gemeldet worden. Feuerwehr und Polizei rückten mit einem Großaufgebot an Löschzügen und Einsatzfahrzeugen an, um die drohende Brandgefahr in dem Haus mit Eigentumswohnungen zu bekämpfen.

Den Brandherd lokalisierten die Wehrleute in einer Wohnung im dritten Untergeschoss. Dort war im Bad ein elektrischer Heizlüfter in Brand geraten und hatte eine Rauchentwicklung bis in den Flurbereich des Gebäudekomplexes verursacht. Die Feuerwehr bannte die Gefahr aber schnell. Das Ehepaar, das die Wohnung gemietet hat, blieb unverletzt, wie sich nach kurzer ärztlicher Untersuchung herausstellte und kehrte wieder in seine Wohnung zurück.

Für die Zeit des Feuerwehreinsatzes musste die Abendener Straße fast eineinhalb Stunden von der Polizei gesperrt werden. Zu Beginn ihres Einsatzes hatten die Feuerwehr und die Polizei die Bewohner des Hauses auf die Gefahren einer Rauchgasvergiftung eindringlich hinweisen müssen. Außerdem hatten die Wehr und Polizeibeamte das Verlassen des Gefahrenbereichs anordnen müssen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert