Heiligabend: Einstimmung vom Annaturm

Von: sj/ja
Letzte Aktualisierung:
11486751.jpg
Zum 31. Mal stimmten Schüler und Ehemalige des Stiftischen Gymnasiums die Dürener beim traditionellen Turmblasen unter Leitung von Astrid Michels (r.) auf das Weihnachtsfest ein. Foto: Abels/Johnen
11486752.jpg
26 Ehrenamtler haben Heiligabend im Papst-Johannes-Haus bei der Bewirtung der Gäste geholfen.

Düren. Ein warmes Willkommen: Geschmückte Tische und eine warme Mahlzeit warteten Heiligabend auf die Besucher der Weihnachtsfeier für alleinstehende und alte Menschen im Papst-Johannes-Haus der Pfarre St. Anna. Etwa 150 Menschen feierten die Geburt Christi, sangen Weihnachtslieder und lauschten dem Spiel Peter Brücks, der den Abend am Klavier begleitete.

Organisiert hatte die Feier Roswitha Frenken, die Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern erhielt. Später gab es für jeden Besucher noch eine Tüte mit Lebensmitteln. Auch im Thomas-Morus-Haus der Gemeinde St. Antonius wurden die älteren Bewohner des Grüngürtels zu einer Weihnachtsfeier eingeladen. Dort hatten Lieselotte von Ameln und ihr Team alles vorbereitet. Ohne private Spenden wäre keine der beiden Feiern möglich gewesen.

25 Ehrenamtler waren im Papst-Johannes-Haus im Einsatz, um die Gäste zu bewirten und ein kleines Rahmenprogramm mit Musik, Gedichten und dem Vorlesen des Weihnachtsevangeliums zu gestalten. „Ich habe mich richtig darauf gefreut, heute Abend anderen Menschen helfen zu können“, sagte Hannelore Laufenberg, die zum ersten Mal an Heiligabend als Helferin im Einsatz war. Sie hatte von der Feier im Papst-Johannes-Haus gehört und wollte sich an diesem besonderen Abend einbringen. „Man bricht mit der Tradition, stellt die eigene Bedürfnisse hinten an und macht anderen Menschen ein Geschenk“, sagte Mirko Wibbeke. Der junge Mann und seine Schwester Sarah hatten schon im vergangenen Jahr zum Team der Ehrenamtler gehört. Er möchte die Feier im Papst-Johannes-Haus nicht missen. Auch sie gehört zu Weihnachten.

Nicht fehlen darf an Heiligabend auch die musikalische Einstimmung mit dem Blasorchester des Stiftischen Gymnasiums unter Leitung von Lehrerin Astrid Michels. Rund 30 Schüler und zahlreiche Ehemalige stiegen an Heiligabend wieder auf den Turm der Pfarrkirche St. Anna, um pünktlich um 15 Uhr das Weihnachtsfest stimmungsvoll einzuläuten. Viele Dürener hielten inne und lauschten auf dem Ahrweilerplatz den weihnachtlichen Klängen – von „Tochter Zion“ bis „„We wish you a Merry Christmas“.

Für die meisten der jungen Musiker ist das „Turmblasen“ längst zur Tradition geworden und gehört zum Weihnachtsfest irgendwie dazu. Astrid Michels führt die Tradition bereits im 31. Jahr fort und sie schafft es immer wieder, auch neue Schüler für die Tradition zu begeistern. Mit Windunterstützung waren die Lieder diesmal besonders gut in der Stadt zu hören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert