Harter Winter verdoppelt Heizkosten für Stadt Düren

Letzte Aktualisierung:

Düren. Der für Dürener Verhältnisse strenge Winter kommt die Stadt teuer zu stehen.

Im Dezember haben die Heizkosten mit rund 340.000 Euro doppelt so stark zu Buche geschlagen wie im städtischen Haushalt veranschlagt.

„Für Januar sieht es nicht anders aus”, teilte Baudezernent Hans Wabbel am Dienstagabend den Mitgliedern des Verkehrs- und Bauausschusses mit.

Zu befürchten seien auch starke Frostschäden in den Straßen, sagte Wabbel. Eine endgültige Bilanz aber könne die Verwaltung erst ziehen, wenn der Boden wieder vollständig aufgetaut ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert