Hapkido-WM: Medaillenregen in Südkorea

Letzte Aktualisierung:

Düren. Zwei junge Sportler aus Düren sind von der Weltmeisterschaft im Hapkido/Hankido in Südkorea mit Medaillen nach Hause gekommen. Die Geschwister Claudia Usai (20 Jahre) und Gabriele Usai (15 Jahre) reisten nach Yongin, um den Weltmeister-Titel von 2013 in den beiden Kampfkunst-Arten zu verteidigen.

Das war eine große Herausforderung, da die Geschwister kaum Zeit hatten, sich zu akklimatisieren. Bei dieser WM sahen sich die Dürener Athleten mit dem deutschen Team mit vielen, neuen und starken Gegnern aus dem asiatischen Raum konfrontiert. So war die Anspannung sehr hoch, als die Mannschaft an den Start gerufen wurde.

Mit starker Willenskraft und Entschlossenheit gab jedes einzelne Teammitglied sein Bestes. „Diese Einstellung übertrug sich augenblicklich auf die zahlreichen Zuschauer, sie bejubelten jede Aktion und die Rufe ‚Germany‘ hallten durch die Halle. So war Deutschland an diesem Tag der absolute Publikumsliebling“, berichtet das Team.

Aber Südkorea zeigte in seiner Teamvorführung, dass sie seit der Niederlage 2013 alles für den Sieg zu geben bereit waren, so waren ihre Bruchtests diesmal sehr akrobatisch und genau. Sie gewannen einen verdienten ersten Platz und verwiesen Deutschland auf einen guten zweiten Platz. Den dritten Platz errang das Team aus Kambodscha.

Zusätzlich zu den Teamstarts wurde auch in verschiedenen Einzeldisziplinen, welche unterteilt waren in Gewichts- und Altersklassen, gestartet. Claudia und Gabriele Usai erkämpften in der Selbstverteidigung Hapkido nach mehreren Durchläufen Silber. In den Freestyle- und Waffenformen überzeugte Claudia Usai die Kampfrichter mit ihrer Kraft und Schnelligkeit mit dem Langstock, damit erreichte sie Gold. Gabriele Usai erkämpfte sich den dritten Platz in den Freestyle- und Waffenformen gegen die älteren Konkurrenten.

Nach sieben anstrengenden Tagen und 24 Stunden Reisezeit kehrten die Dürener Kampfsportler mit dem deutschen Team in die Heimat zurück.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert