Handy-Plagiate: Polizei warnt vor Schnäppchen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Polizei warnt vor vermeintlichen Schnäppchen-Preisen für Smartphones, die auf Parkplätzen von zwielichtigen Personen angeboten werden. Am Freitag nahm die Polizei vorübergehend vier Tatverdächtige fest, die versucht hatten gefälschte Smartphones zu verkaufen.

Wie die Polizei mitteilt, war am Freitagnachmittag eine junge Frau auf dem Parkplatz eines Discounters in der Dürener Nordstadt angesprochen worden. Ein Mann bot ihr ein vermeintliches Marken-Smartphone zu einem günstigen Preis an und überredete die 22-jährige Dürenerin zum Kauf.

Diese zahlte dem Unbekannten schließlich 140 Euro. Dafür erhielt sie scheinbar ein Marken-Smartphone, das sich allerdings bei näherer Betrachtung schnell als Billig-Plagiat herausstellte. Sie erstattete umgehend Anzeige. Noch am selben Nachmittag konnte die Polizei eine Gruppe von Personen in unmittelbarer Nähe zum Supermarkt antreffen, während diese Billiggeräte zum Kauf anboten.

Insgesamt vier Personen, zwei Frauen und zwei Männer, wurden festgenommen und auf der Polizeiwache überprüft. Bei den Beschuldigten konnten mehrere Smartphones sichergestellt werden. Die Polizei ist aufgrund von Vorerkenntnissen davon überzeugt, dass die Gruppe an häufig wechselnden Standorten immer wieder versucht, Plagiate zu verkaufen. Gegen sie richtet sich nun ein Strafverfahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert