„Handfest“: Kunsthandwerker zeigen ihre Werke

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
14592592.jpg
Blick auf Linde und Nideggener Rathaus über den Springbrunnen durch die Phalanx der blauen und weißen Handschuhe. Foto: Bruno Elberfeld

Nideggen. Schon seit Tagen sind sie überall in der Altstadt von Nideggen zu sehen: lila und weiße Handschuhe auf Metallstäben, malerisch arrangiert zwischen Blumen in Töpfen oder als „Bewachung“ am Marktbrunnen. Eingeweihte wissen, worum es geht.

Nicht-Eingeweihte stellen sicher eine Verbindung her zu den vielen großen und kleinen Plakaten mit der Aufschrift „Handfest in Nideggen am 25. Mai“.

Die lila und weißen Handschuhe symbolisieren dieses traditionelle „Handfest“, das im vierten Jahr stattfindet. Am Donnerstag, 25. Mai, 11 Uhr startet dieses Fest für Jung und Alt, für Kleine und Große.

Ortsansässige Handwerker lassen sich über die Schulter schauen. Kunsthandwerker kreieren vor Ort Stelen aus Naturstein, andere verarbeiten Stoffe zu ausgefallenen Kleidungsstücken, wieder andere präsentieren ihre Holzarbeiten.

Bunte Gemälde werden den Weg der Besucher säumen. Windspiele, Gebrauchsgegenstände aus Leder, Keramiken für Haus, Hof und Garten, alles dies und mehr – so versprechen die Macher – werde die Gäste erfreuen.

An die Kinder ist auch gedacht. Sie dürfen mit der Töpferscheibe arbeiten, können Windmühlen basteln oder ihrem eigenen Schutzengel Figur und Gesicht geben. Die Kinder können ihre Nasen in einem Schnupperkurs testen, in dem Duftpflanzen erraten und bestimmt werden.

Für das leibliche Wohl aller ist reichlich gesorgt: italienisches Mandelgebäck, Bauernkäse, Vollkornflammkuchen sowie allerlei Deftiges – für alle Geschmäcker etwas. Geschäfte, Restaurants, Cafés und Galerien sind an diesem Vatertag natürlich geöffnet.

Die Frauen und Männer des Veranstalters, der „Geschäftsgemeinschaft Nideggen (GGN)“, laden die Besucher ein, zu stöbern und zu genießen. Die Geschäftsleute warten, um zu verwöhnen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert