Handballer des Birkesdorfer TV laden zum BTV-Cup

Von: dma
Letzte Aktualisierung:

Düren. So eine Vorbereitung auf eine Handballsaison ist kein Zuckerschlecken. Nachdem die vergangene Saison der 1. Herrenmannschaft des Birkesdorfer TV in der Verbandsliga auf dem neunten Platz geendet hatte, gönnten sich die Schwarz-Gelben gerade einmal gut drei Wochen Pause.

Am 9. Mai startete die Vorbereitung auf die Saison, deren Startschuss erst am 10. September erfolgt. Lediglich die ersten beiden Wochen der Sommerferien Mitte/Ende Juli waren noch einmal trainingsfrei für den Kader von Coach Boris Lietz, der in sein zweites Jahr als sportlich Verantwortlicher für die Birkesdorfer geht. Mit Unterbrechung also vier Monate, um an physischen und taktischen Grundlagen für die zweite Verbandsligasaison nach dem Abstieg aus der Oberliga 2015 zu feilen – ein Pensum, das so beispielsweise im Fußball nicht üblich ist.

Aber nicht umsonst gilt Handball als ein harter, zehrender, insgesamt kontaktintensiverer Sport verglichen mit den Kollegen, die mit dem Ball am Fuß agieren. Nach mehr als einem halben Dutzend Testspielen und recht guten Ergebnissen gegen klassenhöhere (27:26 gegen den MTV Köln aus der Oberliga), klassenniedrigere (40:36 gegen den Landesligisten BTV Aachen II) und Teams aus derselben Liga (31:25 gegen die HSG Euskirchen) steht am Sonntag die zweite auflage des BTV-Cups an.

Zu Gast sein werden von 11 bis 19 Uhr illustre Gäste wie die Reserve von Bayer Dormagen, die HSG Siebengebirge und die DJK Westwacht Weiden, die alle in der Mittelrheinliga eine Etage über dem BTV an den Start gehen. Dazu kommt die DJK Unitas Hahn aus der Niederrheinliga sowie mit dem TV Korschenbroich II und den Gastgebern zwei Verbandsliga-Teams. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Teilnehmerfeld für unser Turnier gewinnen konnten, schon im letzten Jahr war das eine sehr gute Bestandsaufnahme unseres Leistungsstands. Ich bin gespannt, wie sich unsere ja immer noch sehr junge Mannschaft verkaufen wird“ sagt Boris Lietz, der Birkesdorfer Trainer.

Nachdem am Samstag bereits die zweite, dritte und vierte Mannschaft des Klubs ihre Saisoneröffnung in der Festhalle feiern, geht es am Sonntag im Modus „Jeder gegen Jeden“ in je 2 x 15 Minuten Spielzeit darum, wer sich am Ende den Titel sichert. Trotz der tropischen Temperaturen hofft der BTV auf reges Interesse. Lietz: „Wir werden natürlich mit unserer Außengastronomie auffahren, ich denke, wir sollten es schaffen, dass auch das ein oder andere Kotelett genossen werden kann.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert