Gutscheinbuch spart Geld und Ressourcen

Von: Hannes Schmitz
Letzte Aktualisierung:
6738105.jpg
Sie haben eine Broschüren entworfen, in der Gutscheine enthalten sind für regionale und nachhaltige Produkte aus verschiedenen Lebensbereichen: die Arbeitsgruppe der Lokalen Agenda. Ab sofort können die Gutscheinhefte für fünf Euro erworben werden. Foto: Hannes Schmitz

Düren. Kleine Präsente erhalten die Freundschaft, und mit einem kleinen Geschenk kann man sogar noch Gutes tun. Der Lenkungskreis der Lokalen Agenda 21 in Düren hat rechtzeitig vor dem Fest das Gutscheinbuch „Gut leben im Dürener Land“ fertiggestellt und möchte mit der kleinen handlichen Broschüre dafür werben, mehr nachhaltige Erzeugnisse zu kaufen und mit mehr Sensibilität die Vermarktung regionaler Produkte zu unterstützen.

„Mächtig stolz“ war Pastorin Cornelia Kenke, dass es gelungen war, dieses Gutscheinbuch aufzulegen. Eine „einmalige Sache in Deutschland“, hatte Klaus Ladwig, der Initiator, recherchiert, der auch die Fördergelder durch die Victor-Rolff-Stiftung akquirierte.

Ohne Unterstützung wäre das Projekt nicht möglich gewesen, erläuterte Stefan Kesting, der auch auf das übergeordnete politische Ziel der Aktion hinwies, einen Beitrag für die Umwelt zu leisten. „Man muss etwas tun, konstruktive Schritte einleiten und nicht nur meckern“, wurde er deutlich.

Eine „Anleitung, weniger Ressourcen zu verbrauchen“, sehen Helma Tietjen und Gaby Zeplin in dem kleinen Heft, in dem Gutscheine aus allen Lebensbereichen sowohl für den täglichen Bedarf wie Lebensmittel und Kleidung, als auch mit Blick auf Freizeitgestaltung und diverse Dienstleistungen zusammen gefasst sind.

Ein Jahr hatte eine Arbeitsgruppe sich damit befasst, bevor die Ideen druckfertig wurden und sich genügend Anbieter beteiligt hatten. Die Angebote sich zunächst bis Ende 2014 begrenzt. Eine Neuauflage ist aber nicht ausgeschlossen, wenn das Projekt erfolgreich wird und sich noch mehr Versorger auf allen möglichen Gebieten beteiligen werden.

Die Lenkungsgruppe war und ist davon überzeugt, dass es in unserer Region, im Dürener Land, reichlich Möglichkeiten gäbe, die verschiedenen Bedürfnisse auf nachhaltige Weise zu befriedigen. „Gut leben“, auch bezogen auf die kommenden Generationen, dafür können alle mit ihrem Verbraucherverhalten etwas tun, glauben die Organisatoren. Und daher sei mit Bedacht ausgewählt worden, wer auf seine Produkte aufmerksam machen dürfte, die den Kriterien der Nachhaltigkeit, der Regionalität und des Klimaschutzes entsprechen müssten.

Wer ein Gutscheinheft zum Preis von fünf Euro erwirbt, hat diese Kosten blitzschnell wieder heraus. So gibt ein Fahrradmarkt im Großen Tal 50 Prozent Preisnachlass auf eine Fahrradinspektion. Zwischen fünf und 20 Prozent kann man bei verschiedenen Anbietern sparen, viele Hofläden bereichern einen Besuch mit köstlichen Naturalien. Kräftig sparen kann man bei Energieberatungen oder beim Besuch des Kulturzentrums Komm. Wer zwei Karten möchte, erhält eine kostenlos. Viele verlockende Angebote gibt es, die dem Einzelnen, aber auch der Umwelt nutzen.

Ab sofort sind die Gutscheinhefte, von der Agentur „some.oner“ in Szene gesetzt, erhältlich. So in der Volkshochschule, im Bürgerbüro, im Eine-Welt-Laden, im Secondhandshop des DRK, in Kreuzau beim Landhandel Dohmen und überall dort, wo Plakate in den Fenstern hängen, die auf den Verkauf der Hefte hinweisen.

Kaum ist die eine Aktion gestartet, plant die Arbeitsgruppe der Lokalen Agenda eine Internetseite zu erstellen, auf der möglichst viele Anbieter auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit zu finden sein werden. Dazu gehören auch kulturelle Einrichtungen, Empfehlungen für Freizeitangebote, ein psychosoziales Adressverzeichnis, Energiespartipps und auch Bücherempfehlungen.

Die Verantwortlichen hoffen, dass sich viele bewerben werden, mit auf der Homepage zu sein. Nur ein reichhaltiges Angebot könne schließlich auch Erfolge bringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert